Careful when sending Taiwan news via Mailchimp!

(Update December 16: I got a reaction! See below.)

So there I was, hitting the “Send Now” button to deliver the latest edition of my German Taiwan newsletter via Mailchimp. In case you don’t know, Mailchimp is a great tool for managing mailing lists. It has worked really well for me.

Except that this time, my mail didn’t go through to my subscribers.

KMT_Website

Instead, I got this message from the “Mailchimp Compliance Team”: (mehr …)


Andreas Forster vom “Smoky Inn”

In Taiwan leben etwa 1000 Deutsche. Einige von ihnen sehen ihre Heimat nicht mehr wieder.

Auf dem alten Ausländer-Friedhof in Tamsui finden sich Grabsteine mit deutschen Namen, die heute in Taiwan wohl niemandem mehr etwas sagen.

Ein Deutscher, der bis vor kurzem in Taiwan gelebt und gearbeitet hat, war Andreas Forster. Er ist am 16. Mai 2014 im Alter von 54 Jahren auf den Philippinen verstorben.

Andreas Forster

Forster (方安德) betrieb ein deutsches Restaurant in Sanzhi, nördlich von Taipeh: das Smoky Inn. Viele werden ihn gekannt haben. Ich habe ihn leider nie getroffen.

Der Grund, warum ich dies schreibe: (mehr …)


Bei mir hatte Sean Lien schon gewonnen

Nun hat Taiwan also gewählt, und auch wenn es nur Lokalwahlen waren, haben sie das politische Gesicht des Landes verändert. Und zwar so:

Taiwan Election Results 2014 Before and After15* Städte und Kreise waren bislang blau, also von der Kuomintang (KMT) regiert. Künftig werden es noch sechs sein.

Verloren hat die KMT: (mehr …)


Hat Sean Lien die Rechnung ohne die Wähler gemacht?

“Princeling” nennt man vor allem in China die Sprösslinge mächtiger Familien, die eher aufgrund ihrer Herkunft als ihrer Verdienste wichtige Ämter bekleiden. In Taiwan gibt es das auch. Aber hier haben die Wähler das letzte Wort, und die könnten in Taipeh für eine dicke Überraschung sorgen.

P1040822

Am Samstag haben wir mal wieder Großwahltag. Bürgermeister, Landräte, Stadträte, Gemeindevertreter… fast 20.000 Kandidaten treten an. Am besten kenne ich (mehr …)


Warum Taiwans Studenten Vorbild für die Hongkong-Proteste sind

Taiwan ist wieder im Wahlkampf-Fieber. Überall Plakate, Lautsprecherwagen, Kundgebungen. Nächsten Samstag sind landesweit Kommunalwahlen. Dabei geht es nicht nur um Bürgermeisterposten: Taiwans junge Generation ist politisch erwacht. Ich konnte darüber im Deutschlandfunk berichten.

Junge Taiwaner, politisch engagiert

Mein Taiwan-Bericht im Deutschlandfunk

Wieso sind viele junge Taiwaner seit der Parlamentsbesetzung im Frühjahr politisch engagiert? Wie hängen die Protestbewegungen in Taiwan und Hongkong, die “Sonnenblumen” und die “Regenschirme”, zusammen?

Hier kann man meinen Radiobeitrag anhören oder nachlesen: (mehr …)


Taiwan’s president and the Chinese heritage

Taiwan’s president Ma often stresses that Taiwanese are ethnic Chinese, even though this cannot be said of all citizens. With his latest quote on the subject, he might cause new controversy.

Ma Ying-jeou recently gave an interview to several reporters working for foreign media. During this interview, he is quoted as having said:

All our efforts in Taiwan have aimed at showing ethnic Chinese societies around the world that the imported concept of democracy can take root, germinate, and grow into a big tree on purely ethnic Chinese soil.

This quote appears identically in at least two reports:

This could either mean that Ma answered in English and was quoted verbatim, but that is unlikely since he refrains from giving English interviews ever since feeling misquoted by AP a few years ago. Or it could mean that he answered in Chinese and both journalists quoted from the official English translation which is usually provided by the Presidential Office staff who record all interviews.

Tsou Aborigine Taiwan

Taiwanese? Definitely! Ethnical Chinese? No.

Who do you call Chinese?

It probably goes without saying that President Ma calling Taiwan’s society “purely ethnic Chinese soil” has the potential to be highly controversial. (mehr …)


Nächste Seite »