Taipeh Flüge jetzt buchen EVA AIR

 

Rettet die sanften Riesen

Als Taiwan noch ein Agrarland war, gab es kaum Traktoren. Die besten Freunde der Landwirte fraßen Gras und zogen mit stoischer Ruhe über die Reisfelder: Wasserbüffel. Heute sind sie fast verschwunden, doch einige Taiwaner wollen diese Kultur am Leben erhalten. Wir haben einen TV-Beitrag über sie gedreht.

Wasserbüffel Reisfeld Taiwan

In der gleißenden Sonne von Yunlin County steht Herr Hsieh am Rand seines Reisfelds und betrachtet den 800 Kilo schweren Wasserbüffel, der im wadentiefen Wasser seine Kreise zieht. „Fast wie früher“, sagt der 68 Jahre alte Landwirt, der hier im Süden Taiwans aufgewachsen ist.

Wasserbüffel waren auf dem Land (mehr …)


Befunde und Selbstkritik: Mein Vortrag über Taiwan aus Sicht von Journalisten

Vieles, was in Taiwan passiert, kommt in deutschen Medien kaum vor. Warum ändere ich das eigentlich nicht? Schließlich arbeite ich hier als Reporter. Doch so einfach ist es nicht. (Powerpoint inside)

Taiwan-Vortrag in Berlin

Seit mehr als acht Jahren arbeite ich als Reporter daran, Taiwan in die deutschen Medien zu bringen. Mal klappt es, mal nicht.

Um herauszufinden, wo es gerade Interesse oder auch Lücken gibt, beobachte ich natürlich aufmerksam die gesamte deutschsprachige Taiwan-Berichterstattung und mache mir so meine Gedanken.

Jeder, dem Taiwan am Herzen liegt, hat sich wahrscheinlich schon die Frage gestellt: (mehr …)


Erfahrungen teilen & Leute treffen

Alfstedt, Hamburg, Frankfurt und wohl auch Berlin: In diesen Weltstädten werde ich in den kommenden Wochen Vorträge halten, über mein Leben und meine Arbeit in Taiwan. Wo und wann? Das steht hier.

Derzeit bin ich gerade auf Heimaturlaub in Deutschland. Diese Zeit nutze ich u.a. dafür, durch die Gegend zu fahren und von Taiwan zu erzählen. Und zwar…

25.10. in Alfstedt

Alfstedt? Wenn Sie nicht gerade aus dem Elbe-Weser-Dreieck stammen, würde es mich wundern, wenn Sie dieses Dorf in Nordwestniedersachsen kennen. Es ist der Nachbarort (mehr …)


Deutschland und Taiwan: Es ist kompliziert. Oder doch nicht?

Morgen ist Bundestagswahl – aber egal, wie sie ausgeht, eines wird sich eher nicht ändern: Deutschlands China- und Taiwanpolitik. Was steckt eigentlich konkret dahinter? Neulich konnte ich in Taipeh ein leibhaftiges Mitglied der Bundesregierung ausfragen.

Deutscher Empfang zur Universiade mit Taipehs Bürgermeister Ko Wen-je

Er ist die rechte Hand von Innenminister de Maiziere, und er war zur Universiade nach Taipeh gereist: Ole Schröder (im Foto ganz r.), CDU-Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Also quasi der Vize-Innenminister. (mehr …)


A Tale of Two Buildings

Are eyesores in Taiwanese cities just a fact of life, or can something be done about it? Two buildings and a virtual time machine got me thinking.

Old building renovated in Taiwan

When I recently wrote a German article titled „Why Germans pay more attention to an orderly cityscape than Taiwanese“, and the Goethe Institute translated it into Chinese, it got widely shared on social media. (mehr …)


Selten genug: Die Welt zu Gast in Taiwan

Meine stärkste Erinnerung an das „Sommermärchen“ der WM 2006 ist der Tag des Eröffnungsspiels. Am Münchner Marienplatz kam ich aus der U-Bahn und stand plötzlich inmitten tausender fröhlich feiernder Gäste aus aller Welt. Damals galt Deutschland noch nicht als so cool und attraktiv wie heute, und es war eine überraschende Erkenntnis: Die sind wirklich alle extra hierher gekommen. Und es gefällt ihnen auch noch bei uns!

Taiwan hat gerade seine eigene Version so eines Sommermärchens erlebt. (mehr …)


Nächste Seite »