Bald werde ich ja wieder in Deutschland sein. Dann werde ich diese Seite zwar weiterhin aktualisieren und auch alles mögliche reinschrieben, was bisher liegen geblieben ist. Aber mit tagesaktuellen Taiwan-Eindrücken kann ich dann erst mal nicht mehr dienen.

Allerdings habe ich sozusagen einen Nachfolger. Jens aus Münster hat ebenfalls das Journalisten-Stipendium ergattert und wird bis Ende August in Taipeh leben. Er ist schon mit vollem Einsatz dabei, alles kennen zu lernen. Hier probiert er gerade das leckere Essen (Reis mit Lammfleisch und Gemüse für 1,20 €) in der Cafeteria seines Wohnheims:

Unter anderem hat Jens schon ganz unverhofft eine Rolle in einem taiwanesischen Kurzfilm übernommen – als Mormonen-Prediger. Über solche und andere Erlebnisse schreibt er in seinem Blog. Sehr lesenswert!

Außerdem bin ich auf dieses Blog einer 16-jährigen deutschen Austauschschülerin gestoßen, die derzeit über den Rotary-Club für ein Jahr in Taiwan lebt und sehr lebendig aus ihrem Leben schreibt. Sie spricht wahrscheinlich schon sehr viel besser Chinesisch als ich. Warum habe ich so was bloß nicht gemacht, als ich 16 war?

Und hier schreibt ein anderer deutscher Schüler, für den genau so ein Austausch in den nächsten Wochen beginnen wird.

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Keine Kommentare zu “ Zum Weiterlesen empfohlen ”

  1. Jörn sagt:

    Klaus, wünsche Dir eindrucksvolle, stressfreie und erfüllte letzte Tage in Taiwan. Guten Rückflug und hoffentlich bis bald
    Jörn

  2. Josef sagt:

    Hallo! Klaus!

    wie geht’s?
    Am Mittwoch habe ich wirklich einen schoenen Nachmittag mit dir verbracht. Vielen Dank fuer dein Herkommen. Mit dir zu plaudern macht uns viel Spass und du bist echt sehr nett,klug und humorsvoll. Morgen fliegst du wieder nach Deutschland, und ich wuensche dir eine gute Fahrt! Ich hoffe, du schreibst noch immer etwas Interessantes im Blog und ich lese sie bestimmt jeden Tag! hahaha…

    Alles Gute!

    Josef(bei der Soochow Universitaet)

  3. Klaus sagt:

    Hallo Jörn und Josef,

    vielen Dank! Ich hoffe auf einen stressfreien Flug und ein paar Stunden Schlaf.

    Zur Erklärung: Vorgestern habe ich Josef und zwei andere Deutsch-Studentinnen an der Soochow-Universität besucht und ein Interview für ihr Campus-Radio gegeben. Das hat wirklich Spaß gemacht. Sobald es online steht, werde ich den Link posten.

Trackbacks & Pingbacks:

Leave a Reply to Klaus

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.