Das hat nicht lange gedauert. Nach zwei Monaten Deutschland bin ich nun wieder in Taiwan, für vier Wochen. (Ohne Visum darf man ja nur 30 Tage bleiben.) In Taipeh versuche ich u.a., mein Chinesisch weiter aufzupolieren, und werde hoffentlich viele nette Leute wieder treffen und einiges Neue kennen lernen.

Die Anreise war schon mal spannend. In der selben Maschine wie ich saßen Menschen, für die der Flug um einiges bedeutender war als für mich: Eine Gruppe von ca. 15 Schülern, die über den Rotary-Club für ein ganzes Jahr nach Taiwan gehen. Als Austauschschüler, mit Gastfamilie, Sprung ins kalte Wasser usw.

Davor habe ich ja wirklich Respekt. Zu meiner Zeit (also ca. 1993…) war ein Austauschjahr in den USA noch das höchste der Gefühle, maximal vielleicht Australien. Was anderes ist uns gar nicht in den Sinn gekommen. Und jetzt nach Taiwan, Chinesisch lernen… toll! Die Begrüßung durch die Gastfamilien am Flughafen in Taipei ist jedenfalls schon mal herzlich ausgefallen.

Gebloggt wird natürlich auch, schließlich leben wir nicht mehr 1993. Leo (mit der Mütze) schreibt hier, was er so erlebt. Und hier seine Mutter, bei der auch gerade eine taiwanesische Austauschschülerin zu Gast ist. Außerdem kann man hier nachlesen, was eine deutsche Schülerin in Taiwan erlebt hat, die mittlerweile wieder zurückgekehrt ist.

(Nachtrag: Eine weitere Schülerin in Taipeh.)

Frage an die Anderen, falls sie dies lesen: Bloggt Ihr auch? Gibt es einen Link zum Taiwan-Programm des Rotary-Clubs?

Auf jeden Fall ganz viel Spaß und eine tolle Zeit – 加油 !

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

9 Kommentare zu “ Das Abenteuer beginnt ”

  1. bonafilia sagt:

    Suuper, Danke Klaus!

    Eine starke Truppe die da steht, mutig, aufgeschlossen und neugierig. „Macht was draus“

    Dir viel Spaß und viel Erfolg in Taipeh.

    ♥ -lichst Bonafilia

  2. Hans-Peter sagt:

    Tolle Sache, Klaus! Taiwan läßt einen so schnell nicht los, nicht wahr?!

    Darf ich fragen, wie und vor allem wo und mit welchen Kosten du vorhast, dein Chinesisch in Taipeh aufzupolieren? Da ich im Okt/Nov. auch 3 Wochen dort bin, überlege ich, ob ich auch einige Stunden Chinesisch nehme…

    Danke – ich freue mich über deine Berichte!

  3. Klaus sagt:

    Ich habe bisher zwei Sprachschulen entdeckt, die kurzfristig und flexibel Chinesisch-Unterricht anbieten:
    Das TLI (Taipei Language Institute)
    http://www.tli.com.tw/

    und das International Han Institute
    http://www.haninstitute.com/en_default.asp

    Beide liegen zentral in der Nähe von 台大 Taida bzw. 師大 Shida und bieten neben Gruppen auch Einzel-Unterricht an, was bei wenigen Wochen bestimmt mehr Sinn macht.

    Die Kosten dafür liegen zwischen ca. 350 und 400 NT$ pro Unterrichtsstunde, also 7-9 Euro. Beim TLI gibt es noch eine kleine Aufnahmegebühr.

    Das TLI scheint sowas wie der Platzhirsch unter den Sprachschulen zu sein, wo sehr viele Ausländer hinrennen. Es kommt mir dort deswegen aber auch ein bisschen hektisch vor, die Lehrräume sind sehr kleine Zellen. Deswegen bin ich jetzt beim Han Institute, wo offenbar nur wenige Einzel-Unterricht nehmen.

    Am besten vereinbarst Du bei beiden ein paar Stunden zur Probe bzw. zahlst für ein, zwei Tage, und entscheidest Dich dann.

  4. Kim sagt:

    Hallo Klaus,
    ich bin Kim, habe zufällig Deinen Blog gesehen. Hier sage ich erstmal: Willkommen Zurück in Taiwan 🙂

    Vor einem Monat bin ich erst nach Taipeh zurückgekehrt, ich habe für ein ganzes Jahr als Austauschstudentin in Münster gelebt.

    Jedes Jahr fliegen etwa 20 Studenten der SooChow Uni(東吳大學) nach Münster, ich war genau eine der 20 (2007-2008). Ich muss sagen: ich vermisse mein Leben in Deutschland sehr!

    Wünsche Dir viel Spaß in Taiwan 🙂

    Gruß
    Kim

  5. Klaus sagt:

    Hallo Kim,

    vielen Dank! Freut mich sehr, dass es Dir in Deutschland gefallen hat. Einige Deiner Kommilitonen an der Soochow-Uni konnte ich ja schon kennen lernen. Das war bestimmt eine unheimlich spannende Zeit in Münster.

    Ich bin mal Deinem Link zu Deinen Musikvideos gefolgt: Respekt! (An alle Leser: anhören!)

    Viele Grüße, guten Start ins neue Semester
    Klaus

  6. Kim sagt:

    Hallo nochmal!

    ich wollte immer noch Deutsche in Taipeh kennenlernen, aber weiß nicht wo ich die finden kann. In Taiwan gibt´s irgendwie nicht viele Deutschen *sigh*

    Wenigstens lerne ich Dich nun kennen, seitdem ich in Taiwan angekommen bin!

    Freut mich sehr, dass meine Stimme Dir gefallen hast. Die meisten Videos habe ich mit einem Musiker(KrisShred aus Heidelberg) in Deutschland aufgenommen. Es war eine schöne Zeit 🙂

    Grüßi
    Kim

Trackbacks & Pingbacks:

  1. […] vor dem Abflug machte Klaus ein Foto…Danke :gin: auch von mir, all den 14 Anderen mutigen Jugendlichen: “Viel Spaß und […]

  2. […] August 2008 hatte ich ja bereits eine Gruppe von Rotary-Schülern auf ihrem Flug nach Taiwan kennen gelernt. […]

  3. […] wie Lennart gehörte auch Göran zu dieser Gruppe, die ich im August 2008 am Frankfurter Flughafen getroffen […]

Leave a Reply to bonafilia

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.