Da ich mich eh gerade in München aufhalte, habe ich gestern die hiesige „Taipeh-Vertretung“ (a.k.a. Taiwanisches Konsulat) besucht, zwecks gegenseitigem Kennenlernen. Nach einem interessanten Gespräch bei einer Tasse Kaffee sind mir einige Plakate im Eingangsbereich aufgefallen, die dort offenbar schon seit einiger Zeit hängen.

Die Plakate stammen aus der DPP-Regierungszeit (2000-2008). Damals trat Taiwans Regierung für die vollständige Mitgliedschaft in internationalen Organisationen ein. Zugleich dienten diese Kampagnen, da ihr Ziel kaum realistisch war, auch der innenpolitischen Polarisierung und Mobilisierung der eigenen Anhänger vor den Parlaments- und Präsidentenwahlen 2008 (die dann mit Karacho verloren gingen).

Taiwans derzeitige KMT-Regierung stellt keine jährlichen Aufnahme-Anträge in die UN mehr und verfolgt statt dessen das Ziel einer „sinnvollen Partizipation“ in diversen UNO-Unter-Organisationen. Bisher greifbarster Erfolg war die zweimalige Teilnahme an der WHA, einer Art Generalversammlung der WHO – allerdings nur als Beobachter und dank Pekings großzügiger Einwilligung.

Share on Facebook7Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Kommentare zu “ Taiwan in die UN! Oder doch nicht? ”

  1. Dr Tang sagt:

    台灣是一個民主的社會。它不愧為聯合國成員。

    Taiwan ist eine demokratische Gesellschaft. Es verdient, eine UN-Mitglied zu sein.

    Taiwan is a democratic society. It deserves to be a UN member.

  2. Manuel sagt:

    Ein Nordlicht in Bayern für die exilante Republik China..Also Sachen gibt es…

    Also ich bin Mitglied bei der Vereinigung Taiwan für die UNO. Das Essen ist ok, die Leute nett, aber inhaltlich bleibt es nur beim Geschimpfe gegen die KMT und das war es auch…Niemand hinterfragt, ob es rechtens ist oder nicht, wenn der Vatikanstaat Taiwan als eine Provinz der Republik annerkannt, beim Unterzeichnen, aber dankt der Ein China Politik, nicht Peking annerkennen darf und Taiwan auch nicht als Land annerkennen.

    Wie Dr. Matthias Neukirchen in seinen Buch schrieb:“Die Kampangnie der Republik China für Aufnahme in die UN ist unmöglich, da die Republik China fest an seiner Hallensteindoktrin festhält…“ So schreibt der deutsche Jurist in seiner Doktorarbeit.

    Aber das Essen bei den Treffen ist immer gut…komm mal vorbei!

Trackbacks & Pingbacks:

Leave a Reply to Dr Tang

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.