Interesse, einem jungen Taiwaner ein deutsches Zuhause auf Zeit zu geben? Mich hat ein Aufruf für Gastfamilien erreicht:

AYUSA International ist eine Organisation zur Förderung des internationalen Kultur- und Bildungsaustausches. Seit 20 Jahren ermöglichen wir jungen Menschen, andere Kulturen und Sprachen durch Auslandsaufenthalte hautnah zu erleben und sich persönlich und professionell weiterzuentwickeln. Dazu bieten wir Programme in den Bereichen Schüleraustausch, Au pair, Sprachreisen, Praktikum, Work & Travel und Freiwilligenarbeit im Ausland an.

Seit vielen Jahren bieten wir das Schulprogramm auch für 15- bis 18-jährige Jugendliche aus aller Welt an, die gern nach Deutschland kommen möchten, um hier bei einer netten deutschen Familie zu wohnen und zur Schule zu gehen. Seit einiger Zeit kommen viele Bewerbungen aus dem asiatischen Raum, besonders aus Taiwan. Um den Jungen und Mädchen ein herzliches und etwas vertrautes Umfeld zu bieten, suche ich aktiv nach Gastfamilien, die Interesse an Taiwan haben, deren Kind evtl. Chinesisch als Fremdsprache belegt oder es eine Schule besuchen kann, die Chinesisch als Fremdsprache anbietet.

Im Anhang finden Sie 3 2 Profile von taiwanesischen Schülern, die ab August 2011 für ein Schuljahr nach Deutschland kommen möchten. Vielleicht findet eine Familie Gemeinsamkeiten und entscheidet sich dafür einen Schüler aufzunehmen.

Was bedeutet es Gastfamilie zu sein? Nun, nichts weiter, als ein weiteres Kind das Eigene zu nennen – natürlich nur für eine begrenzte Zeit! Das heißt, die Familien bieten Unterkunft und Verpflegung, die Schüler bestreiten mit dem Taschengeld ihre Freizeitaktivitäten und persönliche Ausgaben. Die Schüler haben eine Versicherung und sind auch zuständig für den Erwerb einer Monatskarte, o.ä.. Die Gastfamilien nehmen den Schüler auf, geben ihm ein Zuhause, ein liebevolles Heim, genug zu Essen und eine starke Schulter in schwierigen Zeiten, falls das Heimweh zuschlägt oder der Kulturschock einsetzt.

Die PDF-Dateien mit den Schülerprofilen:

AYUSA International e.V.
Kristin Krüger || Program Manager High School & Au pair Germany
Giesebrechtstr. 10, 10629 Berlin, Germany
Phone: (+49) 30 84 39 39 20
Fax: (+49) 30 84 39 39 796
Email: kristin.krueger(at)ayusa-germany.org

Nachtrag: Zwei Schüler wurden zwischenzeitlich vermittelt, einer ist dazugekommen.

Share on Facebook6Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

3 Kommentare zu “ Ein Taiwaner für zu Hause ”

  1. Martin sagt:

    Hmmm, auf deren Website finde ich nichts von „e.V.“ stattdessen steht im Impressum „GmbH“. Handelt es sich hier um die Bitte, bei einem kommerziellen Angebot kostenlos mitzuarbeiten?

    • Klaus sagt:

      Gut beobachtet, aber es gibt offenbar beide Organisationsformen:
      http://www.ayusa.de/ayusa-ev.html

      Generell sind solche Austauschorganisationen m.W. häufig kommerziell ausgerichtet, und ich habe auch nie gehört, dass Gasteltern anders als“kostenlos“ mitmachen. Das allein wäre für mich kein Grund, misstrauisch zu sein.

Trackbacks & Pingbacks:

  1. […] März hatte ich hier bereits von taiwanischen Austauschschülern berichtet, die ab August für ein Jahr nach Deutschland kommen, […]

Kommentar abgeben