Von Politik bis Ikea!

Der Blog-Jahresrückblick dieses Jahr hat mich überrascht: Ich hätte gedacht, dass zwei andere Texte öfter gelesen wurden. Aber kommen wir zunächst zu den sechs beliebtesten Beiträgen auf intaiwan.de 2014. Kennen Sie schon alle?

Was war das für ein Jahr! Studenten besetzten Taiwans Parlament, Gasleitungen in Kaohsiung explodierten, Lebensmittelskandale schockierten, und fast am Ende sorgten die Wähler für ein mittleres politisches Erdbeben. Ach ja, und Deutschland wurde Weltmeister.

Was war 2014 am interessantesten, was wurde am meisten geklickt? Ich habe in den Statistiken dieses Blogs gewühlt und kann diese Frage nun beantworten.

Wieder ca. 50 Prozent Wachstum im Blog

Dieses Blog verzeichnete 2014 einen neuen Besucherrekord: Über 100.000 Besuche. Vergangenes Jahr waren es knapp 70.000 gewesen.

So haben sich die Besucherzahlen von „Brennpunkt Taipeh“ seit dem Start 2008 entwickelt (via Google Docs):

Vielen Dank!

Nun aber schnell zu den 6 erfolgreichsten Blogposts

Kriterium für diese Liste: Die Texte müssen auf Deutsch geschrieben sein und aus dem Jahr 2014 stammen.

Jeder dieser Texte wurde mehr als tausendmal aufgerufen.

Auf geht’s!

6. Wo und wie teuer? Praktikum in Taipeh

Geldscheine NTD Taiwan Dollar

Am Anfang stand eine Leserfrage: Wie viel Geld brauche ich eigentlich zum täglichen Leben, wenn ich für ein Praktikum nach Taipeh komme?

Also habe ich mir  Gedanken gemacht über Miete und Lebenshaltungkosten.

Kommt meine Rechnung ungefähr hin?

5. Warum die Wahl in Taiwan nicht nur Sie überrascht hat

2014_Elections

 

Die landesweiten Kommunalwahlen Ende November endeten mit einer dicken Überraschung. Die Wähler straften die Regierungspartei KMT in einem Ausmaß ab, wie es kaum jemand erwartet hätte.

Besonders die Bürgermeisterwahl in Taipeh stand im Blickpunkt.

Als ich im Wahllokal saß und sah, wie die Stimmen ausgezählt wurden, hatte ich aber einen sehr irreführenden Eindruck. Also habe ich mir Gedanken gemacht, wie wir uns eigentlich unsere unterschiedlichen Bilder von der Realität machen.

4. Die besten deutschen Links zu den Studentenprotesten in Taiwan

Taiwan Demonstration Berlin

Reporterpech: An genau dem Tag, als im März 2014 Studenten Taiwans Parlament besetzten, bin ich nach Deutschland geflogen. So konnte ich die Ereignisse nur aus der Ferne verfolgen.

Dafür war ich dabei, als in Berlin Taiwaner und Deutsche auf einer Solidaritätsdemo auf die Straße gingen.

Und ich habe die besten deutschen Medienberichte zur Studentenrevolte aufgelistet.

3. Taiwan von oben: Dieser Film öffnet auch Ihnen die Augen

Beyond Beauty Taiwan From Above

Ein Film, der nicht nur wunderschöne Luftaufnahmen von Taiwans Natur zeigte. Viel wichtiger: Er machte auch deutlich, wie bedroht diese Schönheit ist, durch Zersiedelung, „Entwicklung“  und Umweltzerstörung.

Und er war ein riesiger Publikumserfolg.

Für mich war „Beyond Beauty: Taiwan From Above“ der Taiwan-Film des Jahres!

2. Taiwans Deutschland-Leidenschaft bei der Fußball-WM

WM Tribüne

Ach, war das schön! Beim Sommermärchen 2006 konnte ich zwar das Eröffnungsspiel im Stadion in München verfolgen (s.o.), während ich mir diesmal alle Spiele auf einer Leinwand im nächtlichen Taipeh ansehen musste.

Aber diesmal stand am Ende der Weltmeistertitel!

Ich schrieb darüber, warum sich zur WM plötzlich so viele Taiwaner für Fußball begeisterten, und besonders für die deutsche Mannschaft.

Und ich werde nie diese Warteschlange vor dem Public Viewing des Endspiels vergessen:

1. Ikea: Weltweit erste Innenstadt-Filiale ist NICHT in Hamburg-Altona

Ikea aussen

In Hamburg eröffnet ein „Innenstadt-Ikea“, und fast alle Medien fallen auf die Meldung rein, dies sei weltweit einmalig.

Dabei hat Taipeh schon seit vielen Jahren eine Mini-Filiale im Untergeschoss eines Einkaufszentrums! (Und in anderen Orten gibt es ähnliches.)

Bei diesem Beitrag hatte ich Glück, weil die tägliche Medien-Presseschau von Bildblog.de auf mich verlinkte. Das brachte ordentlich Besucher!

Und das hätte ich weiter oben erwartet

Zwei Blogeinträge landeten knapp hinter den Top 6. Die ARD war mal wieder in Taiwan. Ich habe den Kollegen vom Studio Tokio dabei geholfen, zwei Fernsehbeiträge für den Weltspiegel zu drehen.

Dabei haben wir einige unschöne Seiten Taiwans erforscht, denn in beiden Fällen ging es um Tierschutz. Sie können sich die Videos direkt ansehen:

Was der ARD-Weltspiegel über Haifische in Taiwan berichtet, macht keinen Appetit

Haie Hafen Haufen

Taiwan ist eines der Länder, dessen Fischereiflotte weltweit die meisten Haifische tötet. Ihr Fleisch ist fast wertlos, es geht allein um die Flossen: Aus denen lässt sich eine glibberige, geschmacklose Suppe kochen, die vielen als Delikatesse gilt.

Den Haifischen werden dagegen oft bei lebendigem Leibe die Flossen abgeschnitten, und man wirft sie ins Meer zurück, zum Verrecken.

Zumindest diese Praxis will Taiwan einschränken und hat neue Regeln erlassen. Trotzdem war ich erschüttert davon, was wir vor die Kamera bekamen.

Verhätschelt und vernichtet: Hunde in Taiwan im “Weltspiegel” (ARD)

Hund mit Kleidchen

Hunde in Taiwan haben es gut: Sie werden geliebt, frisiert, herumgetragen. Zumindest die Schoßhündchen, wie sie in Taipeh und anderen Städten beliebt sind.

Hunde in Taiwan müssen sterben: Wenn sie herrenlos aufgegriffen werden und sich nach einigen Wochen im Tierheim kein neues Herrchen findet, wartet die Giftspritze.

Beide Extreme haben wir vorgestellt. Die Erlebnisse im Tierheim waren niederschmetternd.

Schönes und Schlimmes liegen oft dicht zusammen. So ist das Leben, auch hier in Taiwan.

Ich wünsche Ihnen ein Jahr 2015, in dem die guten Erlebnisse überwiegen!

Welche Blogeinträge über Taiwan (nicht nur auf diesem Blog) sind Ihnen 2014 in Erinnerung geblieben?

Share on Facebook26Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Keine Kommentare zu “ Das waren meine 6 beliebtesten Blogeinträge 2014 ”

Kommentar abgeben