Deutsche in Taiwan kennen das Problem: Wie kann man Euros aus Deutschland so in Taiwan-Dollar tauschen, dass man den besten Wechselkurs bekommt? Ich habe drei Methoden ausprobiert und nachgerechnet! Auslandsüberweisung von Deutschland nach Taiwan, Euros wechseln in der Bank oder mit deutscher Kreditkarte am Bankautomaten in Taiwan abheben – wo gibt es die meisten NTD für den EUR?

Geldscheine NTD Taiwan Dollar

Die Idee gab mir diese Diskussion bei Forumosa.com. Damit mein kleines Experiment wirklich vergleichbar ist, habe ich alle drei Geldwechsel-Methoden am selben Tag durchgeführt.

Am 2.9. brachte ich von meine deutschen Konto eine Auslandsüberweisung nach Taiwan auf den Weg, ging danach zum Geldumtausch in die Bank und zum Abheben an den Geldautomaten. Aber: So eine Auslandsüberweisung funktioniert nicht von jetzt auf gleich.

Erst am 7.9. meldete sich meine Taiwan-Bank und sagte, ich müsse reinkommen und ein Formular ausfüllen, weil jemand mir Geld aus dem Ausland überweist. Das habe ich dann am 8.9. getan, und am selben Tag noch einmal Euro in der Bank umgetauscht und Taiwandollar mit meiner deutschen Kreditkarte aus dem Bankautomaten gezogen.

Stichtag für diesen Vergleich ist also der 8.9.2015. An diesem Tag bewegte sich laut Finanzen.net der Wechselkurs Taiwandollar-Euro zwischen 36,34 und 36,77.

(Ich erinnere mich noch, wie ich 2009 für einen EUR fast 50 NT$ bekam, aber das ist graue Vorgeschichte, die hier nicht interessieren soll.)

Euro Taiwandollar Wechselkurs

Euro-Bargeld in der Bank wechseln

Das ist wohl die einfachste Methode: In Taiwan einfach mit Euro-Scheinen in eine Bank gehen und bitten, sie in Taiwandollar zu tauschen. Das habe bei meiner Hausbank getan, der Fubon-Bank.

Es war in diesem Fall egal, ob ich dort ein Konto habe oder nicht. Ich musste allerdings Pass oder Aufenthaltsgenehmigung (ARC) vorzeigen. Die Taiwandollar wurden mir dann sofort bar ausgezahlt.

Gebühren wurden keine abgezogen. Der Wechselkurs war 36,12. Das war der aktuelle Ankaufs-Kurs für Euro-Bargeld (歐元現鈔), wie man ihn mir auch ausdruckte.

Wechselkurs Euro Taiwan

Ich habe 100 Euro eingetauscht. Dafür bekam ich 3612 NTD bar auf die Hand.

Damit wir die Methoden besser vergleichen können, eine Umrechnung auf die Basis von 500 Euro:

Für 500 Euro gibt es beim Umtausch in der Bank 18.060 NTD.

Sind die Wechselkurse beim Schalter am Flughafen besser als in einer Bankfiliale? Das kann ich nicht beantworten, weil ich an diesem Tag nicht am Flughafen war. In dieser Diskussion vermuten jedenfalls einige Deutsche, dass der Wechselkurs am Flughafen in Taoyuan wohl weniger günstig ausfallen würde.

Bargeld in Taiwan mit deutscher Kreditkarte aus dem Automaten ziehen

Kommen wir zur nächsten, noch weniger aufwändigen Möglichkeit, sich in Taiwan mit NT$ zu versorgen: Mit einer deutschen Kreditkarte am Bankautomaten.

Diese Methode nutze ich seit Jahren und war immer so zufrieden, dass ich noch nie auf die Idee gekommen war, einmal genau nachzurechnen.

Wie viele Deutsche, die im Ausland leben oder zumindest viel in der Weltgeschichte unterwegs sind, habe ich eine Visa-Karte der DKB-Bank, und natürlich ein dazugehöriges Konto. Damit kann ich weltweit Geld abheben, ohne dass die Bank extra Gebühren berechnet.

Ähnliche Angebote gibt es auch von anderen Banken. Die comdirect-Bank zum Beispiel wird auch immer wieder genannt.

Nicht alle Geldautomaten in Taiwan akzeptieren allerdings meine deutsche Kreditkarte. Nach meiner Erfahrung am zuverlässigsten sind die Automaten bei 7-Eleven. Da hatte ich noch nie Probleme. In so gut wie jeder Filiale steht ein Geldautomat, und 7-Eleven finden sich quasi überall in Taiwan – also ist das Problem eigentlich keines. (Übrigens zeigen diese Automaten auch englische Texte an.)

ATM Gangster warning Taiwan

Mit meiner DKB-Visa-Karte und PIN-Nummer kann ich bis zu 20.000 NT$ auf einmal abheben. Es gibt auch ein Tageslimit, das entweder bei 30.000 oder 40.000 NT$ liegt – da bin ich mir leider gerade nicht ganz sicher. Wer also auf diese Weise richtig große Eurosummen wechseln will, muss entweder an mehreren Tagen aufkreuzen oder sich etwas einfallen lassen.

Frage an die Leser: Lässt sich das Tageslimit aushebeln, wenn man am selben Tag an Automaten mehrerer Banken geht?

Ich habe 5000 TWD abgehoben. Dafür wurden von meinem deutschen DKB-Konto 137,08 EUR abgebucht. Das entspricht einem Wechselkurs von 36,48.

Umrechnung: Beim Abheben mit der Kreditkarte gibt es für 500 Euro also 18.238 NTD.

Das sind 178 Taiwandollar oder 4,87 Euro mehr als beim Umtausch am Bankschalter.

Oder: Wer seine Euros am Schalter wechselt, statt die NT$ aus dem Automaten zu ziehen, verschenkt 1 Prozent!

Das ist doch mal eine Ansage.

Und woran liegt das? Ein Blick auf den Zettel mit den aktuellen Wechselkursen (s.o.) verrät, dass in diesem Fall exakt der normale Euro-Kaufkurs gilt, nicht der Ankaufskurs für Bargeld. Und der ist halt günstiger.

Taiwandollar mit Renminbi

Auslandsüberweisung von Deutschland nach Taiwan

Letzter Versuch: Vielleicht bekommt man sogar einen noch günstigeren Wechselkurs, wenn man das Geld direkt von einem deutschen Konto nach Taiwan überweist?

In diesem Fall werden Gebühren fällig, und zwar fürs Senden und fürs Empfangen. Und die unterscheiden sich von Bank zu Bank. Genaues Rechnen ist also angesagt.

Wichtig ist zunächst: Wie wird die Auslandsüberweisung ausgeführt? Es gibt drei Möglichkeiten:

  • SHA: Sender und Empfänger übernehmen jeweils die Gebühren ihre Bank. In Deutschland wird also mehr abgebucht, als man überweist. Und die Bank in Taiwan zwackt vom umgerechneten Betrag auch noch mal was ab.
  • OUR: Der Sender zahlt alle Gebühren. Die deutsche Bank berechnet dann zusätzlich zur Überweisungsgebühr eine „Fremdspesenpauschale“.
  • BEN: Der Empfänger zahlt alle Gebühren.

Ich habe bei zwei Banken in Deutschland die Gebühren für Auslandsüberweisungen verglichen:

  • ING Diba
    • Überweisungsgebühr bis 500 EUR: 10 EUR. Darüber: 1,5%, mindestens 20 EUR
    • Fremdspesenpauschale bei OUR-Überweisung: 12 EUR
  • Hypovereinsbank
    • Überweisungsgebühr (SHA, OUR) bis 100 EUR: 3 EUR. Bis 12.500 EUR: 5 EUR. Darüber: 1%
    • in Rechnung gestellte Gebühr bei BEN bis 100 EUR: 5 EUR. Bis 12.500 EUR: 12,50 EUR. Darüber: 1,5%
    • Fremdkostenpauschale bei OUR-Überweisung: 15 EUR

Ich wollte 500 Euro überweisen. Das war bei der Hypovereinsbank also günstiger: 5 Euro statt 10 Euro.

Bei der Fubon-Bank sagte man mir: Die Gebühr bei eingehenden Auslandsüberweisungen beträgt 0,05% (!), mindestens 200 und höchstens 800 NT$.

(Übrigens, noch mal zu dem Dokument, das ich ausfüllen musste: Man sagte mir, das ist nur nötig bei der ersten Überweisung von einem bestimmten Auslandskonto.)

200 NT$ sind weniger als 12 bzw. 15 Euro Fremdkostenpauschale, und das es ja sowieso eine Transaktion von mir an mich selbst ist, habe ich mich für eine SHA-Überweisung von 500 Euro via Hypovereinsbank entschieden.

Von meinem deutschen Konto abgebucht wurden also 505 Euro. In Taiwan angekommen sind, einige Tage später, 17.987 Taiwandollar.

Das entspricht, inklusive Gebühren, einem Wechselkurs von 35,96.

Umrechnung: Bei so einer Auslandsüberweisung gibt es für 500 EUR also 17.800 NT$.

Das sind 438 NT$ oder ca. 12 Euro weniger als beim Abheben mit der Kreditkarte. Und das entspricht ungefähr den Gebühren, die auf beiden Seiten angefallen sind.

Fazit: Wo gibt es die meisten NT$ für den EUR?

Klares Ergebnis meines kleinen Tests: Bei kleineren Beträgen ist eine deutsche Kreditkarte, die gebührenfreie Auslandsabhebungen erlaubt, unschlagbar. Die Visa-Karte der DKB-Bank ist ein Beispiel, es gibt solche Angebote aber auch von anderen deutschen Banken.

Größere Euro-Beträge nach Taiwan schaffen

Wer allerdings mehrere tausend Euro in Taiwan-Dollar wechseln will, muss noch einmal überlegen:

  • Für den Tausch am Bankschalter müsste man das Geld bar mit nach Taiwan bringen. Eine Bargeld-Einfuhr erlaubt Taiwans Zoll aber nur bis zu einem Wert von 10.000 US$ pro Person. Und auch die Bankangestellten würde bei sehr großen Beträgen vermutlich mit neuen Formularen, Nachfragen etc. aufwarten.
  • Das Abheben mit Kreditkarte am Automaten kann mühsam sein, weil man jedesmal nur 20.000 NT$ (also etwas mehr als 500 Euro) abheben kann und es zudem ein Tageslimit gibt.
  • Die Auslandsüberweisung wird bei größeren Beträgen also attraktiver. Auch bei einem Betrag von 10.000 Euro wären bei meinen oben genannten Banken nur Gebühren von 5 Euro auf der einen und 200 NT$ auf der anderen Seite fällig geworden – weniger als 0,1% also. (Auslandsüberweisungen von mehr als 12.500 Euro sind in Deutschland meldepflichtig, aber angeblich nur für statistische Zwecke.)

Taiwan-Dollar wieder in Euro zurücktauschen

Es geht auch umgekehrt: Am Ende eines Taiwan-Aufenthalts kann es vorkommen, dass man mit einer größeren Summe Taiwandollar dasteht, die man nicht mehr braucht. Vielleicht hat der Vermieter die Kaution zurückgezahlt.

Was tun in so einem Fall, wenn man Euros haben will? In einer Gruppe auf Facebook gab es zu dem Thema zwei Diskussionen, hier und hier. Fazit:

  • Kleinere Beträge auf jeden Fall noch in Taiwan umtauschen, nicht erst bei einer deutschen Bank
  • Bei größeren Beträgen kann auch hier die Auslandsüberweisung eine Alternative sein

Und selbst?

Was haben Sie für Erfahrungen mit dem Geldumtausch in Taiwan gemacht? Haben Sie einen Geheimtipp?

Share on Facebook95Share on Google+6Tweet about this on TwitterEmail this to someone

17 Kommentare zu “ Euros in Taiwandollar wechseln: So sparen Sie am meisten ”

  1. Gerhard A. sagt:

    Noch mehr TWD bekommt man mit einer Postbank SparCard (funktioniert an allen VisaPLUS Automaten). Keinerlei Gebühren, immer der beste Kurs.

    • Interessant. Woher wissen Sie, dass der Kurs dabei besser ist als z.B. mit der DKB-Visakarte?

      • Gerhard A. sagt:

        Das weiß ich natürlich nicht. Der beste Kurs bezog sich auf Vergleiche, die ich angestellt habe. Wahrscheinlich ist der Kurs ähnlich. Man sollte jedoch hinzufügen, dass die DKB-Visakarte eine Ausnahme darstellt, denn die meisten Kreditkarten erheben gewaltige Gebühren. Ganz gefährlich ist übrigens im Hotel die Frage nach „Abrechnung in Euro oder NTD“ – wer da Euro wählt, zahlt doppelte Gebühren.

  2. Gerhard A. sagt:

    Bargeld tauscht man immer am besten in der Bank Of Taiwan Auslandsabteilung neben dem Präsidentenpalast. Dort ist der Kurs am besten und die Gebühren am niedrigsten. Alle anderen Banken haben schlechte Kurse und oft unverschämte Gebühren.

  3. Bai Yiming sagt:

    Ja, die TW Bank ist ganz ok, Zhaofeng (alte ICBC) mit Filiale in FRA ist ebenfalls ok (Konto wichtig!), aber kleine Restbeträge habe ich auch schon ganz gut in Gaoxiong am Flughafen getauscht. — Da ich in NT$ bezahlt werde, denke ich mit Grauen an die Tage der 48.-NT$/€ zurück. Früher war die DM ja auch bei 15 NT$, also sollte der € endlich mal auf 30 NT$ sinken, haha!

  4. Robin in Taiwan sagt:

    Eine andere Lösung besteht darin, einen zuverlässigen Freund zu kennen, der NTD nach EUR wechseln möchtet. Dieser Freund weist NTD von seinem Taiwankonto nach Ihrem Taiwankonto über, und Sie tun dasselbe mit EUR nach seinem europäischen Konto.

    Auf diese Weise sparen beiden die Bankkosten, und können selbst das Wechselkurs beschließen.

    Funktioniert insbesondere gut mit europäischen Freunden, die Taiwan verlassen. Passiert auch mit Freunden, die betrachten, dass sie genügend NTD gewonnen haben, und die seine meisten Interessen in Europa behalten möchten.

  5. Philipp sagt:

    Interessant wäre nochmal der Vergleich von Paypalzahlungen, Western Union, Moneygram, etc, pp. Oder vielleicht sogar Bitcoins 🙂

  6. Günter Whittome sagt:

    Was man auf finanzen.net o.Ä. sieht, ist nur ein ungefährer Wert. Tatsächlich unterscheidet sich der Wexelkurs, den man bei verschiedenen Banken in Taiwan bekommt, täglich. Einen Überblick findet man auf dieser Website (allerdings nur auf Chinesisch):
    http://tw.rter.info/currency/EUR/
    voreingestellter Reiter o.li. „現金/現鈔“ (Bargeld), Reiter rechts daneben „即期/存摺“ (Devisenterminkurs/Sparbuch), die Werte des rechten Reiters gelten also bei Überweisungen aus Deutschland und sind generell besser als die für Bargeld.
    In derselben Reihe weiter rechts kann man den Wert eingeben, den man tauschen will, bei dem Dropdown-Menü ist voreingestellt „台幣買入“ (Kauf von NTD), darunter „歐元賣出“ (Verkauf von EUR), rechts davon dann der blaue Button zum Umrechnen.
    Nun zu den Spalten unten:
    links die Auflistung der Banken, dann „買入“ (für „Kauf“), gefolgt von „賣出“ (für „Verkauf“). Die 4. Spalte zeigt den Zeitpunkt der letzten Aktualisierung, die Spalte ganz rechts das Ergebnis der Umrechnung (wenn man oben einen Betrag eingegeben hat).
    Wenn ich also aus Deutschland 1000 EUR hierher überwiesen habe und die heute umgetauscht würden, gibt es den besten Kurs bei der KGI-Bank (36,8820). Für Bargeld ist es heute die Taishin Bank (36,6). Den schlechtesten Kurs für Bargeld gibt es heute bei der Post: 35,94. Bei 1000 EUR immerhin ein Unterschied von 660 NT! Es lohnt sich also genauer hinzuschauen.
    Da man bei Überweisungen natürlich nicht bei jeder Bank ein Konto unterhalten kann, kann man diese Liste mitnehmen und zur eigenen Hausbank gehen und sagen: „Bei Bank X würde ich einen viel besseren Kurs kriegen, wenn ihr mir auch diesen Kurs gebt, bleibe ich bei euch, wenn nicht, würde ich mir überlegen, die Bank zu wechseln“. Das kann durchaus funktionieren…

  7. H. Meixner sagt:

    Weis jemand wie die Bankgebühren für EC- Karten in Taiwan sind? Lt. Sparkasse in D. ist da die taiwanesische Bank dafür zuständig.
    Hatte mal in China damit Geld abgehoben(umger. €400,00) und dafür € 6,00 als bankgebühr bezahlt. Bei „normalen“ Kreditkarte muss man da 1,75 % Auslandseinsatz bezahlen.

  8. Stefan Rose sagt:

    Hallo,

    was du hier schreibst stimmt nicht! Es gibt eine Direktüberweisungen nach Taiwan! Es ist immer eine Intermediate Bank dazwischen. Ich habe die Schritte genauso gemacht wie du angegeben hast, mit den selben Banken und kam auf 27EUR Gebühren die eine Dritte Bank erhoben hat. In Deutschland sind es tatsächlich 5EUR und bei der Fubon 200NT, aber die 27EUR solltest du auch noch erwähnen!

  9. Tamas sagt:

    Hallo Klaus,

    ist es möglich irgendwie schon im Deutschland TWD zu kriegen? am ersten Tag muss ich irgendwie von Flughafen zum Bank, aber den Taxi/Bus kann ich dann nicht bezahlen. Ich gehe davon aus dass meine Euroscheine am Flughafen zu wechseln ist sehr ungünstig.

    Danke,
    Tamás

    • So weit ich weiß, gibt es in Deutschland keine TWD oder nur sehr teurer.

      Tauschen am Flughafen ist gar nicht so teuer. Oder gleich nach der Ankunft mit Kreditkarte aus dem Automaten ziehen, (Girokarte funktioniert evt. auch), ATMs gibt es auch am Flughafen.

Trackbacks & Pingbacks:

Kommentar abgeben