Entries tagged with “Interview”.


In wenigen Tagen ist es soweit: Am Samstag (11.1.2020) wählen die Menschen in Taiwan ihr Staatsoberhaupt und ihr Parlament neu. Vorher aber noch ein Blick auf eine wichtige Sendung im deutschen Fernsehen.

ARD Weltspiegel Team Taroko

Für mich sind es die vierten Präsidentenwahlen, die ich in Taiwan erlebe. Wie 2016 werde ich vor allem das Team des ARD-Ostasienstudios begleiten und mit dafür sorgen, dass Taiwan mal wieder in Sendungen wie der 20-Uhr-Tagesschau ein Thema sein wird.

(mehr …)

Seit Monaten dauern die aktuellen Proteste in Hongkong nun schon an, und von Beginn an beobachten die Taiwaner sie mit besonderer Aufmerksamkeit und Sorge.

Warum das so ist, und was Taiwan über „Ein Land, zwei Systeme“ denkt, darüber habe ich einen Artikel für „Das Parlament“ geschrieben. Das ist eine politische Wochenzeitung, die vom Bundestag herausgegeben wird.

Mein Artikel steht im E-Paper auf Seite 12 unten.

Jemand bei Taiwans Vertretung in Berlin hat ihn auf Chinesisch übersetzt!

Für diesen Bericht hatte ich u.a. Klaus-Peter Willsch befragt. Er ist CDU-Abgeordneter im Bundestag und seit Jahren der Vorsitzende des „Parlamentarischen Freundeskreises Berlin-Taipei“. Diese Parlamentariergruppe, die sich besonders um gute Beziehungen mit Taiwan bemüht, zählt etwa 30 Mitglieder aus allen im Bundestag vertretenen Parteien außer der Linken.

Klaus-Peter Willsch mit Taiwans Kulturministerin Cheng Li-chun

Das ganze Interview mit Klaus-Peter Willsch

Weil ich in dem Text als Platzgründen nur einen Bruchteil seiner Antworten unterbringen konnte, veröffentliche ich sie hier noch einmal komplett. Wir hatten uns per Mail ausgetauscht.

(mehr …)

Autoren, Bücher, Themen: Deutschland und Taiwan haben sich viel zu sagen

„German Stories“ stand dieses Jahr ganz groß über der Taipei International Book Exhibition. Deutschland war das offizielle Gastland. Viele bekannte Autoren waren gekommen und hatten ihre Geschichten mitgebracht. Wieso interessiert das die Taiwaner? Darüber habe ich u.a. mit Miriam Meckel und Ferdinand von Schirach gesprochen.

Foto: Terry Lin @ Goethe-Institut Taipei

Insgesamt waren 13 deutsche Autoren vor Ort. Der Auftritt (mehr …)


Interview: Taiwans Vetreter in Deutschland hat nur begrenzten politischen Spielraum – doch den will er nutzen

Ohne offizielle diplomatische Beziehungen sei er ein „U-Boot“ sagt Shieh Jhy-Wey (謝志偉) scherzhaft – ein „Untergrund-Botschafter“. Auf seiner Mission in Deutschland muss der diplomatische Quereinsteiger politischen Untiefen ausweichen und den Spielraum seines Landes immer wieder ausloten.

Shieh Jhy-Wey

Damit hat der frühere Deutschprofessor und TV-Talkmaster Erfahrung: Von 2005 bis 2007 stand Shieh schon einmal für Taiwan am Ruder in Berlin.

Mein Interview mit ihm (mehr …)


Was hat Taiwan mit der DDR gemeinsam?

Mit dem Überwinden von Diktaturen hat er Erfahrung, war fürs DDR-Regime „Staatsfeind Nummer eins“ und saß aus politischen Gründen im Gefängnis. Nach der Wende wurde der Oppositionsführer Minister im ersten demokratisch gewählten DDR-Kabinett. Gerade hat Rainer Eppelmann zum dritten Mal Taiwan besucht.

Rainer Eppelmann Besuch in Taipei

Das Thema des Besuchs waren Vergangenheitsbewältigung und „Transitional Justice“ in Taiwan. Seit fast zwei Jahren ist dies ein sehr heiß diskutiertes Thema in Taiwan, denn die DPP-Regierung nutzt (mehr …)


Deutschland und Taiwan: Es ist kompliziert. Oder doch nicht?

Morgen ist Bundestagswahl – aber egal, wie sie ausgeht, eines wird sich eher nicht ändern: Deutschlands China- und Taiwanpolitik. Was steckt eigentlich konkret dahinter? Neulich konnte ich in Taipeh ein leibhaftiges Mitglied der Bundesregierung ausfragen.

Deutscher Empfang zur Universiade mit Taipehs Bürgermeister Ko Wen-je

Er ist die rechte Hand von Innenminister de Maiziere, und er war zur Universiade nach Taipeh gereist: Ole Schröder (im Foto ganz r.), CDU-Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Also quasi der Vize-Innenminister. (mehr …)