Taipeh Flüge jetzt buchen EVA AIR

 

Entries tagged with “Musik”.


Die zwei Gesichter des Freddy Lim

Für mich die ungewöhnlichste Geschichte dieses Wahlkampfes. Ein Rocker wird Politiker und gründet eine Partei. Er meint es völlig ernst. Und er hat Chancen.

Ein junger Mann mit wilder Mähne und martialischem Make-up steht auf der Bühne. Er trägt eine enge schwarze Lederkluft, die seine durchtrainierten Oberarme mit den Tattoos frei lässt. Er brüllt ins Mikrofon: „Ich will sehen, wie Ihr Eure verdammten Köpfe schüttelt!“

Und dann bricht die musikalische Hölle los. Treibender, kreischender Heavy-Metal-Sound, gröhlender Gesang. Die Menge vor der Bühne lässt sich mitreißen.

Ein junger Mann mit ordentlichem Pferdeschwanz läuft in einer schmucklosen Gasse von Haus zu Haus. Er trägt eine knallgelbe Jacke, auf die (mehr …)


Schon mal was von Spark gehört?

Eine junge klassische Band aus Deutschland gibt vier Konzerte in vier taiwanischen Städten, und hier werden Freikarten vergeben! Erfahren Sie mehr über Spark und ihre Taiwan-Auftritte vom 30.9. bis zum 5.10.2014.

Spark Cover Title

Den Pferdewagen werden sie wohl in Deutschland lassen. Geige, Cello und zwei Blockflöten passen ins Flugzeug. Und Klaviere gibt’s auch in Taiwan. Mit dieser ungewöhnlichen Kombination von Instrumenten (mehr …)


Klassische Musik mit Taiwan-Connection

Musikfreunde aufgepasst! Eine junge Pianistin mit taiwanischen Wurzeln gibt demnächst Konzerte in München, Hamburg und Düsseldorf. Schon nächsten Samstag ist es in München so weit.

Anny Hwang wurde 1989 im Saarland geboren. Bereits mit drei Jahren erhielt sie Klavierunterricht von ihrer Mutter, mit 16 gab sie ihr Debütkonzert. Seitdem trat sie gemeinsam mit vielen namhaften Orchestern auf. Anny Hwangs offizielle Vita gibt einen Überblick.

Anny Hwang

Demnächst stehen diese Termine an:

  • 31.08. in München, Gasteig, 20 Uhr
  • 18.10. in Hamburg, Laeiszhalle, 20 Uhr
  • 19.10. in Düsseldorf, Tonhalle, 20 Uhr

„Klavierabend der Extraklasse“

In der Pressemitteilung heißt es:

Nun gibt sie ein Solo-Recital mit Werken von Bach, Mozart, Brahms und Chopin. Zu diesem Klavierabend der Extraklasse möchten wir Sie und Ihre allen Leser herzlich einladen. Die Veranstaltung findet im Rahmen ihrer Herbst-Konzerttournee statt, wobei das Musiktalent seit Jahren die Menschen und verschiedene Bevölkerungen mit ihrer Musik verbindet.

Anny Hwang Flyer

Schon mal probehören? Der Saarländische Rundfunk stellte Anny Hwang in diesem Fernsehbericht vor:

Hach, hätte ich doch auch Klavierspielen gelernt…


Ein Taiwan-Musikerlebnis in München am 9. Februar

Auftaktkonzert zur Konzertreihe »Taiwan Melody« – Spring zum Silvester des taiwanesischen Mondkalenders.

Zeitgenössische Kammermusik aus Taiwan mit einer Mischung aus Ureinwohnergesang, Kunstliedern, Klavier, Flöte, Streichquartett sowie Anklängen an die chinesische Oper und Taiwanoper.

In dem Konzert wird die vielfarbige Kultur Taiwans, die sich aus der vielfältigen Immigrantengeschichte ergibt, durch ein Kammermusikensemble zum Ausdruck gebracht. Sie erleben Musik aus Taiwan in Variationen mit Ureinwohnergesang, Kunstliedern, Streichquartett, Flöte und Opermusik, sowohl in traditioneller als auch in moderner Fassung, welche sich zu einer Fantasia der Insel Formosa fügen.

Sa. 09.02.2013, 19.00

Gasteig, Kleiner Konzertsaal, Rosenheimer Str. 5, 81667 München

Informationen vom Gasteig

Eintritt: 15 EUR, ermäßigt 10 EUR. Karten hier vorbestellen oder an der Abendkasse

Fantasia Formosa München

Programm:

  • Tyzen Hsiao, Einsamer Geist am See (Klavier und Flöte)
  • Shiau-Nan Pan, Dramaanklänge an chinesische Oper (Streichquartett)
  • Hsiao-Feng Chang, Klavierarr., Sehnsucht unter dem Mond (Liebeslied der Amis-Ethnie) (Gesang mit Klavier)
  • Hsiao-Feng Chang, Klavierarr., Senay (Festlied der Puyuma-Ethnie) (Gesang mit Klavier)
  • Nan-Chang Chien, Zen-Konzeption (Gesang mit Klavier)
  • Fang-Lung Ko, Der Klang der Gong (Klaviertrio)
  • – Pause –
  • Shui-Long Ma, Fantasia der Flöte (Flötesolo)
  • Jing Peng, Suite der Jugendlichen für Streicher (Streichquartett)
  • Chuan-Sheng Lu, Trinklied (Gesang mit Klavier)
  • Chuan-Sheng Lu, Berglied (Gesang mit Klavier)
  • Shui-Long Ma, Streichquartett (Streichquartett)
  • Hsiao-Feng Chang, Rhapsodie mit Melodien der Taiwanoper (Klavier, Violine, Viola, Violoncello, Flöte u. Perkussion)

Eine Veranstaltung des HoHaiYan Künstlervereins zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e.V.

hohaiyan.arts@gmail.com, Facebook-Seite

Also, ganz ehrlich: Wäre ich in München, ich würde da hingehen!


Eine sechsköpfige A-Capella-Gruppe aus Deutschland ist gerade auf Taiwan-Tournee: Sonic Suite ist eine Vokalband, die nur mit der eigenen Stimme arbeitet und mit verschiedenen Auszeichnungen, wie beispielsweise dem Deutschen Rock & Pop-Preis aufwarten kann.

Eine musikalische Grußbotschaft an Taiwan:

Die Auftritte finden im ganzen Land verstreut statt:

  • 15th Oct.: Taipei, Gala Concert Zhongshan Hall 19:30- 21:30
  • 16th Oct.: Changhua, MingDao University 19:00- 20:30
  • 17th Oct.: Taiping/Taichung, National Chin-Yi University of Technology 19:00- 20:30
  • 18th Oct.: Taichung, Mingdao High School 15:05- 16:50
  • 19th Oct.. Hualien, National Dong Hwa University 19:00- 20:30
  • 20th Oct.: Taipei, Beitou Grand View Resort 19:30- 21:00
  • 23th Oct.: Tainan, National Cheng Kung University 19:30- 21.00

Mehr Infos auch auf Facebook.

Die Band ist zum ersten Mal in Taiwan. Der Grund: Das Taiwan Choral Music Center (TCMC) hat das „Taiwan International Contemporary A Capella Festival“ veranstaltet, wofür sich Sonic Suite durch den ersten Platz beim „vokal.total“ in Graz qualifiziert hatten.

So beschreibt die Band sich selbst:

Ansteckende Grooves, Improvisationen und eine lockere, ungezwungene Atmosphäre sind die Zutaten für ein Hörerlebnis, das noch lange in den Ohren des Publikums nachhallt. Sonic Suite ist eine Vocalband, die mit ihrem ganz eigenen musikalischen Stil aus Pop, Soul und R‘n‘B vor allem eines erkennen lässt, eine unglaubliche Leidenschaft für Musik und den Willen neue Wege zu betreten. Ihre Begeisterung hat bereits ein breites internationales Publikum erreicht und der Band zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht. Das liegt nicht zuletzt an der Authentizität und Natürlichkeit der Gruppe, die mit dem persönlichsten Instrument von allen, der eigenen Stimme, neue, faszinierende Klangkulissen erzeugt – mal Orchester, mal Percussion, mal akustische Landschaft. Als einer der weltbesten Beatboxer verblüfft Indra Tedjasukmana – rhythmisches Fundament der Gruppe – mit einem schier unmöglich erscheinenden Repertoire an Sound-Effekten.

Viel Spaß!


Der zweiwöchentliche Newsletter der Münchner Taipeh-Vertretung (s.u.) beschäftigt sich dieses Mal u.a. mit umweltfreundlichen Textilien aus Taiwan und einem frisch unterzeichneten Zoll-Kooperationsabkommen mit Deutschland.

Der Schwerpunkt der Übereinkunft wird auf der Bekämpfung des Zollbetrugs liegen mit besonderem Augenmerk auf Dokumentenfälschungen und falschen Deklarierungen, erläuterte ein Mitarbeiter der Generaldirektion. Manchmal komme es vor, dass Unternehmen aus Festlandchina die Herkunftsbescheinigungen ihrer Produkte fälschen und sie als Made in Taiwan deklarieren, um so die Anti-Dumping-Abgaben zu umgehen, die die EU auf Erzeugnisse aus Festlandchina erhoben hat, erklärte der Beamte weiter, und er fügte hinzu: “Der deutsche Zoll hat sich darauf spezialisiert, derartige Betrügereien zu bekämpfen.“

Und dann gibt es am Wochenende in München noch ein Benefizkonzert:

Hört eine Stimme der Liebe

Sonntag, 14.10.2012, 14:00 – 16:00 Uhr
Gasteig, Carl-Orff-Saal, Rosenheimer Str. 5, 81667 München

David d’Or, Weltklassesänger aus Israel, hat schon mehrmals Tzu-Chi Benefizkonzerte in Taiwan, den USA und Singapur bereichert.

Cheng-Yang Yin war früher Campus Sänger in Taiwan und wurde drei Mal als bester männlicher Sänger ausgezeichnet.

Außerdem spielt die Gruppe JIYUETIAN aus München bekannte traditionelle chinesische Musik.

Um Spenden für die Erbebenregion Emilia-Romagna in Italien wird gebeten.

Wer die PDF-Dateien künftig direkt erhalten möchte, kann sich in München bei svenja.weidinger (at) gmx.net melden.

Weitere deutsche Quellen für regelmäßige Neuigkeiten: