Taipeh Flüge jetzt buchen EVA AIR

 

Entries tagged with “Reise”.


Taiwan-Reiseführer auf deutsch: Neue Auflage, Autor im Interview

Urlaub in Taiwan, dazu braucht man natürlich einen guten Reiseführer. Die Auswahl an deutschen Taiwan-Reiseführern ist sehr überschaubar. Als Standardwerk hat sich in den vergangenen Jahren der Taiwan-Band von Polyglott etabliert.

Ganz frisch ist die aktualisierte vierte Auflage erschienen. Dazu habe ich mich mit dem Autor Günter Whittome unterhalten.

Lesetipp: Taiwan, das wenig bekannte „Herz Asiens“

Whittome lebt in Taipeh als Übersetzer und Dolmetscher für Chinesisch. Ich kenne ihn schon seit meiner ersten Taiwan-Reise im Jahr 2008.

Reisefuehrer Autor

Besuch aus Deutschland: G. Whittome (r.) mit Freunden am Eingang zur Taroko-Schlucht

Was gefällt Ihren Lesern in Taiwan, was überrascht sie, und wo sehen deutsche Touristen Nachholbedarf?

„Da Taiwan auf der touristischen Landkarte europäischer Reisender bislang kaum präsent ist, reagieren viele überrascht, wenn sie die nicht erwartete Vielfalt in diesem doch recht kleinen Land entdecken.

„Auf der Größe Baden-Württembergs ist von Küste bis Hochgebirge, von subalpin bis tropisch alles vertreten. Hinzu kommen die Kulturen von den verschiedenen Bevölkerungsgruppen chinesischer Herkunft und von 14 Ureinwohner-Ethnien. Eine deutsche Autorin, die hier zu Besuch war, sagte einmal: Angesichts der Vielfalt, auf die sie hier stieß, bekam sie das Gefühl, dass Taiwan 50-mal größer sein müsste als es tatsächlich ist.

„Beeindruckt sind viele – gerade auch solche, die schon in China waren – von den ungebrochenen Traditionen vor allem im Bereich der Religion, die es in China so nicht mehr gibt oder die dort erst in jüngster Zeit wiederbelebt wurden.“

Taiwan Reiseführer Urlaub Nachtmärkte

Urlaub in Taiwan: Per Auto, Zug oder Bus

„Von der Infrastruktur her ist in Taiwan alles vorhanden, was man braucht: Autobahnen für die Nord-Süd-Verbindungen, auch sonst meist gute Straßen, der Hochgeschwindigkeitszug zwischen Nord und Süd, Überlandbusse. In Taipeh gibt es ein tolles Metro-System, in kleinerem Umfang auch im Süden in Kaohsiung.

„Das größte Problem bleibt sicher die Sprachbarriere. Zwar kann man sich in den Städten und bei jüngeren Leuten einigermaßen auf Englisch verständigen und die taiwanesischen Stellen bemühen sich auch, mehr Informationen auf Englisch zugänglich zu machen. Für westliche Touristen ist dies allerdings oft immer noch nicht ausreichend.

„Sehr hilfreich wäre es, wenn zentrale Stellen beispielsweise Restaurants einen einfachen Service anbieten würden, um auch englische Speisekarten anzubieten. Die gibt es bislang nur teilweise. Sonst erschließt sich so manches von Taiwans ungeheuer vielfältigem kulinarischen Angebot nicht. Immerhin gibt es die sehr gut gemachte Website Taiwan Food Culture auf Deutsch.“

Taiwan Reiseführer Urlaub Karte

Dies ist die vierte Auflage des Taiwan-Reiseführers. Was ist neu oder anders als in den bisherigen Auflagen?

„Vor allem ist es die erste Neuauflage seit 2010. Durch einen Eigentümerwechsel des Verlages hatte sich die Aktualisierung etwas verzögert. Viele größere und kleinere Veränderungen in Taiwan sind nun berücksichtigt.

„Die beigelegte Landkarte wurde auf den neuesten Stand gebracht und der Mini-Dolmetscher zugunsten mehr Buchinhalt gekürzt. Erstmals werden einige auch für ausländische Touristen nützliche Taiwan-Smartphone-Apps empfohlen – meines Wissens erstmals in einem Taiwan-Reiseführer überhaupt.“

(Welche Smartphone-Apps empfiehlt Whittome für Taiwan-Touristen? Dazu in Kürze ein eigener Blogeintrag.)

Wie kam es dazu, dass Sie damals die Möglichkeit bekamen, die erste Auflage des Reiseführers zu schreiben?

„Ich kannte Taiwan von Studienaufenthalten schon seit den Achtziger Jahren. Kurz nachdem ich Ende 2003 nach Taiwan umgezogen war, erreichte mich über Übersetzerkollegen und Ex-Kommilitonen die Anfrage zum Neuschreiben eines Taiwan-Reiseführers. Da habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt.“

Taiwans Natur und Berge: Voller Überraschungen

Was war die persönlich schönste und interessanteste Entdeckung, die Sie durch die Arbeit am Reiseführer gemacht haben?

„Wenn ich in Taiwan unterwegs bin, schaue ich seitdem genauer hin. Ich habe immer den Reiseführer im Hinterkopf und überlege, was in eine Neuauflage aufgenommen werden könnte, was man noch optimieren könnte und was sich seit der letzten Auflage geändert hat.

„Persönlich am schönsten ist, dass ich dadurch Taiwans Naturlandschaften, die in Europa nur wenig bekannt sind, noch intensiver entdeckt habe. Mein persönliches Highlight sind die ‚wilden‘ heißen Quellen Taiwans, also die nicht erschlossenen, wo man in freier Natur baden kann. Und natürlich die persönlichen Gespräche vor Ort, wo man so manches von Einheimischen erfährt, was nicht in den Büchern steht.“

Taiwan Reiseführer Urlaub Ostküste

Urlaubsziel Formosa? Gründe für eine Reise nach Taiwan

Viele Touristen grübeln vielleicht noch darüber, ob sie wirklich in Taiwan Urlaub machen wollen. Was würden Sie denen gern sagen?

„Lassen Sie sich überraschen! Von einem in Europa noch nicht so bekannten Reiseziel, von einem Land, wo Sie keinen Massentourismus antreffen. Dafür erwartet Sie:

  • Eine ungeheure kulinarische Vielfalt mit der eigentlichen taiwanesischen Küche, die sich durch Leichtigkeit und Meeresfrüchte in allen Variationen auszeichnet, die Vielfalt der chinesischen Regionalküchen, die rustikale Küche der Ureinwohner und japanische Einflüsse.
  • Die kulturelle Vielfalt durch drei Bevölkerungsgruppen chinesischen Ursprungs und 14 Ureinwohnervölker.
  • Im Gegensatz zu China ungebrochene – insbesondere religiöse – Traditionen mit unzähligen prächtigen Tempeln, vielfältigen Festivals und Prozessionen
  • Der Gegensatz zwischen dem Gewimmel in den Städten und atemberaubenden, fast unberührten Naturlandschaften im Zentralgebirge.

„Und außerdem überaus freundliche Menschen und ein sicheres Reiseland, auch für alleinreisende Frauen. Also: Taiwan ist ideal für Asien-Anfänger.“

Taiwan Reiseführer Urlaub: Kinder

Und was sollten Touristen beachten, die sich für eine Reise nach Taiwan entschieden haben?

„Soviel es auch dort zu entdecken gibt, halten Sie sich nicht nur in den Ballungszentren auf! Lassen Sie sich Taiwans Naturlandschaften nicht entgehen.

„Selbst bei einem kürzeren Aufenthalt können Sie von Taipeh aus den Nationalpark Yangmingshan leicht in einen Tagesausflug einbauen, etwa im Anschluss an einen Besuch im Nationalen Palastmuseum. Die U-Bahn und eine Seilbahn bringen Sie ins Teeanbaugebiet von Maokong mit Teehäusern und Restaurants.

„Wenn Sie mehr Zeit haben, ist die alte Inselhauptstadt Tainan im Süden ein Muss. Per Überlandbus, Zug oder Mietwagen vervielfachen sich die Möglichkeiten, Ausflüge tief ins Zentralgebirge oder an die zerklüftete Ostküste zu unternehmen.

„Die Sprachbarriere bleibt natürlich und außerhalb der Städte kommt man mit Englisch nicht immer weiter. Informieren Sie sich daher möglichst gut vor der Reise, wenn möglich, buchen Sie Zimmer im voraus, evtl. mit Hilfe eines Dolmetschers, nutzen Sie Infomaterial und Karten, die man in den Visitor Information Centers bekommt, und auch Smartphone-Apps.“

Lesetipps: Blogeinträge rund ums Reisen in Taiwan

Welche Reiseführer oder anderen Info-Quellen haben Ihnen in Taiwan am meisten weitergeholfen?


A company organizing outdoor trips for English-speaking tourists in Taiwan

Taiwan’s real beauty is not be be found in the cities, but in the great outdoors and preferably off the beaten track. But many tourists wonder: How to get to those places, how to prepare and how to avoid getting lost?

Album: German TV Returns to Taiwan

Hualien Outdoors is a company specializing in trips and activities including hiking in Taroko Gorge and river rafting. On their website, you find this statement:

We don’t take people into the outdoors because we have to, we all have day jobs. We do it because we enjoy sharing Hualien with our guests. The feeling of sharing this place with someone is wonderful, and addicting.

 

The guys at Hualien Outdoors also post videos of these trips on their Youtube channel.

I interviewed Matt Hopkins, one of the company’s founders.

Matt Hualien Outdoors

Some time ago, I was busy preparing stuff for a German TV team coming over from Tokyo. We wanted to film some amazing Taiwan mountain scenery, and a friend put me in touch with Matt, as he was „the guy in the know.“

I contacted Matt, and he gave me some extremely useful advice on two places we ended up visiting:

  • Jhuilu (Zhuilu) Old Trail (錐麓古道), the showpiece of Taroko Gorge: A path less than a meter wide with a 500m vertical drop on one side.
  • Little Chi Lai (Qilai) Trail (小奇萊步道) at Mt. Hehuan (合歡山): A wonderful, easy trail that gives a good idea of the high alpine forest and views of Taiwan.

We talked about Matt coming along for the filming, but did not find a suitable time. So, in order to learn more about the idea behind Hualien Outdoors, I asked Matt some questions by e-mail.

Album: German TV Returns to Taiwan

Customized trips and two-day packages

What makes your services special?

„We are the only western style out tripping business on the East Coast of Taiwan, which is amazing considering the vast beauty of this area. We offer small, customized trips to places away from the hordes of tourists in tour buses that have descended on the Hualien and Taroko Gorge areas in recent years.

„We take guests to rivers where the water is safe enough to drink, temples hidden in the mountains and other off-the-beaten-path areas that other companies either don’t go to, or don’t know about. Trips are small and flexible, food is locally sourced and of the highest quality and trips are not based on a menu of ‚famous‘ places. Each group gets a different trip based on their preferences and expectations of a trip outdoors. We do trips for everyone from families with infants to world traveling adrenaline junkies and everyone in between.“

Why did you feel you were the right person to start this company?

„Having lived in Hualien exploring the mountains and rivers of the area for the past seven years, I found myself in the right place at the right time. I have run a bilingual outdoor school for local children for the past three years, and this business has evolved from that. So many friends were asking to go out into the mountains with us and the kids, I decided to expand the business from a school to an out tripping company in 2011. So far the experiment is going well! There is a small but very experienced group of people that help out part-time taking guests into the rivers and mountains of Hualien.“

Wilderness experiences in Taiwan

Who should get in touch with you, and who should not?

„Hualien Outdoors might not be the best choice for those people who want a simple trip to the most famous places in Taroko that can be easily reached from the road and do not need permits. There are many cheaper options for those types of trips: taxi, bus, tour bus etc. Those looking for a more unique, personalized and off-the-beaten-path wilderness experience, with a little more physical challenge, would most enjoy our trips. Especially if they love water sports. River tracing is a sport like no other!“

What were some weird or moving things that happened during your trips?

„Once, on a trip up to Zhuilu Old Trail, I had a guest who kept asking questions about the cliff walk. How long, how wide, how high up, things like that. Once we got to the cliff face itself he stopped, lifted up his shirt, and revealed a home-made harness. He proceeded to ‚clip into‘ the safety rope and do the cliff walk attached to the cliff face by a piece of webbing.

„General speaking though, most people know what they are getting into when they come on a trip us. They do their research. Even so, most river tracing trips there is usually someone who relaxes on a rock and says ‚this is the most beautiful place I have ever been‘. That is a great feeling to take people to places like that. Sharing this place with people can be very addictive.“

River tracing on Taiwan’s east coast

Are there places in Taiwan that you would you really like to take tourists to, but have not yet been able to?

„Taiwan has a distinct lack of western style tourist infrastructure in the mountains. In Taroko Gorge, for example, there are lots of places in the lower stretches for tour buses to disgorge their passengers, and a precious few trails that are great but need permits. Then there are some great trails in Hehuan Mountain at the top of the National Park, above 3000m. There is almost nothing in between. I would love to be about to take guests on hikes through the 1500-2500m valleys that cut through the park, but there is no infrastructure to do it at all.

„River tracing is a different story, thankfully, as there are dozens of drainage systems and rivers within an hours drive of Hualien. It really is a paradise for river tracers.“

How will things develop?

„Due to various reasons, the largest being no one knows how beautiful this area is, Hualien’s wilderness has remained relatively pristine and undeveloped. With the recent push by the Taiwanese government to increase the international profile of tourism in Taiwan, many westerners are coming to Taiwan but not finding many options for western style trips. We are trying to fill that gap.“

The company’s website: Hualien Outdoors

Dear readers: What are your favourite places off the beaten track in Taiwan?

I am a German reporter living and working in Taiwan. Read more English posts on this mostly German blog. Follow me on Twitter, Facebook, Plurk, or Google Plus.

English posts you might want to have a look at:

More about my Taiwan book


Taiwan-Botschafterin auf Zeit

Sie kommt wie ich aus Niedersachsen und wohnt nun in Taiwan: Anne aus Nordhorn lebt zwei Monate lang hier, bloggt und twittert fleißig und arbeitet daran, Taiwan in Deutschland ein bisschen bekannter zu machen. Das finde ich gut.

Nach vier Jahren Doktorarbeit wollte Anne, die bereits in Deutschland Chinesisch lernte, etwas von der Welt sehen. Sie bewarb sich mit diesem Video bei der Studentenorganisation AIESEC um Unterstützung für eine Taiwanreise:

Es hat geklappt. Mittlerweile lebt Anne seit einigen Wochen in Taiwan, offenbar in der Nähe von Chiayi. Hoffentlich hat sie in den letzten Wochen dort unten schöneres Wetter erlebt als wir hier in Taipeh.

Erlebnisse im Blog

Auf ihrem Blog (das sich nun auch in der deutschen Taiwan-Blogroll rechts findet) schreibt Anne auf deutsch und englisch zum Beispiel über:

Dank der englischen Übersetzungen können Annes Einträge auch Taiwanern, die kein Deutsch sprechen, dabei helfen, die deutsche Sichtweise auf ihr Land besser zu verstehen. Also bitte weitersagen!

Und ein bisschen lebendiger könnte es in dem Kommentaren dort auch ruhig zugehen.

Anne Dwertmann in Taiwan

Lebenszeichen auf Twitter

Unter dem Kürzel marycurry12 ist Anne auf Twitter aktiv. Auch hier hat sie noch viel mehr Follower verdient.

Eindrücke auf Youtube

Einen eigenen Kanal hat Anne auch auf Youtube. Hier lädt sie kurze Eindrücke von Orten hoch, die sie in Taiwan besucht hat.

Hier sieht man sie bei einem Tempelbesuch, wo sie auch Opfergeld verbrannt hat:

Jetzt bin ich ja gespannt, ob wir uns in der restlichen Zeit hier in Taiwan noch über den Weg laufen werden.


Reise nach Kaohsiung

Es wird Zeit, die Hauptstadt-Brille abzunehmen. Meist berichte ich ja von meinen Erfahrungen in Taipeh, weil ich nun mal hier lebe. Es gibt aber in Taiwan noch eine Metropole mit 1,5 Millionen Einwohnern, prima Wetter, einer Uni am Strand und einem größeren Containerhafen als Hamburg. Nur der Name dürfte in Deutschland wenig bekannt sein: Willkommen in Kaohsiung.

Kaohsiung port harbor skyline

Eine schmutzige Vergangenheit

So wie Taipeh den Norden Taiwans prägt, ist Kaohsiung (Aussprache etwa: Gao-Schiong) das Zentrum des Südens. Früher fast eine Tagesreise entfernt, sind dank Taiwans Hochgeschwindigkeitszug die 300 Kilometer seit einigen Jahren auf 90 Minuten geschrumpft.

Die Japaner hatten während ihrer Herrschaft Hafen und Industrieanlagen ausgebaut, als Sprungbrett zur weiteren Kolonialisierung Südostasiens. So wurde Kaohsiung zum Zentrum von Taiwans Schwerindustrie: Stahl- und Aluminiumswerke, Chemiefabriken und Werften siedelte die Regierung hier an. Noch bis in die neunziger Jahre muss die Stadt ein trostloser, verschmutzter Moloch gewesen sein, um den Touristen einen weiten Bogen machten. Das hat sich gründlich geändert.

Das neue Kaohsiung

Es ist ein bisschen wie im Ruhrgebiet: Fahre ich heute nach Kaohsiung, kann ich sehen, was Strukturwandel bedeutet. Die Schwerindustrie ist zum großen Teil nach China abgewandert, die Luft wieder klar, und vorausdenkende Bürgermeister haben der Stadt ein neues Antlitz verpasst. Quer durchs Stadtzentrum fließt der „Liebesfluss“. Vor weniger als 20 Jahren noch ein stinkender Abwasserkanal, ist er heute mit Ausflugsschiffen und begrünten Uferparks eine Touristenattraktion.

Park in Kaohsiung Taiwan

Hier fährt Taiwans einzige U-Bahn neben Taipeh, alte Industriebrachen wurden zu Kulturparks, und mitten in der Stadt leben auf einem bewaldeten Berg wilde Affen. Manchmal machen sie den Campus der benachbarten National Sun Yatsen University unsicher und klauen den Studenten das Essen vom Tisch.

Um die SYS University geht es auch in meinem Beitrag übers Chinesisch lernen in Taiwan.

Die Studenten trösten sich dann vielleicht damit, dass ihre Hochschule einen eigenen Strand hat. Hier wird auch gebadet, wenn wir in Taipeh im Dauerregen frösteln. Das Wetter in Kaohsiung ist einfach angenehmer: 25 Grad Durchschnittstemperatur und mehr als 2000 Stunden Sonnenschein im Jahr. Wenn ich hier aus dem Zug steige, merke ich immer wieder, dass ich mich viel zu dick angezogen habe.

Großer Auftritt für Kaohsiung: Die World Games 2009

Das neue Kaohsiung präsentierte sich der Welt mit den World Games 2009 – quasi den olympischen Spielen für nicht-olympische Sportarten.

World Games Opening Ceremony

Zum Drachenbootrennen, Tauziehen oder Kanupolo waren damals auch mehr als 150 deutsche Athleten angereist, und wenn ich sie richtig verstanden habe, hat es den meisten gut gefallen.

World Games Deutsche Athleten

Der größte Hafen Taiwans

Der Containerhafen von Kaohsiung, gemessen am Umschlag vor ein paar Jahren noch der sechstgrößte der Welt, war 2010 auf Platz zwölf zurückgefallen. Damit liegt er aber immer noch vor Antwerpen und Hamburg.

Mit der Hansestadt verbindet ihn übrigens eine Hafenpartnerschaft, die aber ziemlich eingeschlafen ist – schließlich hat Hamburg auch eine Städtefreundschaft mit Chinas Shanghai, da hält man sich in Sachen Taiwan wohl lieber zurück.

Kaohsiung port harbor ship

Ein besonderer Anblick bietet sich an der Spitze der lang gestreckten Insel, die das Hafenbecken abschirmt. Die Ausfahrt ins Meer ist so eng, dass die Containerriesen fast in Reichweite vorbeischippern – da kann selbst der Hamburger Elbstrand nicht mithalten.

Übrigens wird wohl keine andere Stadt in Taiwan so häufig falsch geschrieben wie Kaohsiung. Während der Name in der Hanyu Pinyin-Umschrift „gāoxióng“ lautet, liest man auch häufig „Kaoshiung“.

Dieser Text erschien auch im Rahmen meiner Taiwan-Kolumne in der heimatlichen Lokalzeitung.


Flüge von Deutschland nach Taiwan und zurück – wann sind Tickets am günstigsten, in welcher Richtung sollte man buchen, und welche Airline macht die besten Angebote?

So schön es in Taiwan ist, von Zeit zu Zeit will jeder mal in die alte Heimat zurückkehren. Dann beginnt das Kopfzerbrechen: Wo soll man buchen, zu welcher Zeit zahlt man drauf, lohnt sich ein Direktflug?

Vor dem gleichen Dilemma stehen alle, die aus Europa für einige Wochen oder auch länger nach Taiwan kommen wollen.

Die einzige Nonstopverbindung Taiwan-Deutschland bietet bekannterweise Taiwans Fluggesellschaft China Airlines auf der Strecke Taipeh-Frankfurt. Konkurrent EVA Air fliegt direkt (sh. Kommentare) nach Wien.

Es kursieren viele Theorien darüber, ob es günstiger ist, möglichst früh zu buchen oder abzuwarten, über Feiertage in der einen oder anderen Richtung zu fliegen, oder ob Hin- und Zurückflüge mit Start in Europa generell günstiger sind als in der anderen Richtung.

Ich habe einfach mal ein paar Stichproben vorgenommen und über die Suchmaschine Expedia.de/Fluege die günstigsten Verbindungen TPE-FRA-TPE sowie FRA-TPE-FRA für verschiedene Zeiträume herausgesucht. Dazu zum Vergleich die Direktflüge mit China Airlines. Die Reisen erstrecken sich jeweils über genau zwei Wochen.

Über Weihnachten

Reisezeitraum: 20.12.2012 bis 03.01.2013

Taipeh – Frankfurt – Taipeh

Günstigste Verbindung: 797 EUR mit China Eastern (Hinflug 7 Stunden Aufenthalt in Shanghai, Rückflug 5,5 Stunden)

Direkt mit China Airlines: 47.100 NTD (1240 EUR) (Rückflug 02.01. oder 04.01.)

Frankfurt – Taipeh – Frankfurt

Günstigste Verbindung per Expedia.de: 1234 EUR mit Air China (Hinflug 1,5 Stunden Aufenthalt in Peking, Rückflug 4 Stunden)

Direkt mit China Airlines: 900 EUR (Abflug 17.12.), 1180 EUR (Abflug 19.12.) bzw. 1460 EUR (Abflug 21.12.)

Über Chinesisch Neujahr

Reisezeitraum: 05.02. bis 19.02.

Taipeh – Frankfurt – Taipeh

Günstigste Verbindung: 757 EUR mit China Eastern (Hinflug 7 Stunden Aufenthalt in Shanghai, Rückflug 5,5 Stunden)

Direkt mit China Airlines: 52.100 NTD (1370 EUR) (Rückflug 18.02.)

Frankfurt – Taipeh – Frankfurt

Günstigste Verbinding per Expedia.de: 825 EUR mit Cathay Pacific (Hinflug 3,5 Stunden Aufenthalt in Hongkong, Rückflug 1,5 Stunden)

Direkt mit China Airlines: 830 EUR (Abflug 04.02. oder 06.02.), 740 EUR (06.02. bis 17. o. 21.02.)

Frühjahr 2013

Reisezeitraum: 01.04. bis 15.04

Taipeh – Frankfurt – Taipeh

Günstigste Verbinding: 755 EUR mit China Eastern (Hinflug 3,5 Stunden Aufenthalt in Shanghai, Rückflug 5,5 Stunden)

Direkt mit China Airlines: 47.100 NTD (1240 EUR) (Abflug 31.03. o. 02.04.)

Frankfurt – Taipeh – Frankfurt

Günstigste Verbinding: 629 EUR mit China Eastern (Hinflug 5,5 Stunden Aufenthalt in Shanghai, Rückflug 3,5 Stunden)

Direkt mit China Airlines: 740 EUR (Rückflug 14. oder 16.04.)

Das sind natürlich nur einige stichprobenartige Zahlen ohne Gewähr, die kein endgültiges Urteil erlauben. Ein vorläufiges aber wohl schon.

Was lernen wir daraus?

  1. Die Preise liegen zwischen 629 und 1370 EUR.
  2. Der Direktflug mit China Airlines kann die günstigere Variante sein, aber offenbar eher in der Richtung FRA-TPE-FRA.
  3. Die Umsteige-Verbindungen scheinen in der Richtung TPE-FRA-TPE generell günstiger zu sein als umgekehrt.
  4. Es lohnt sich offenbar tatsächlich, weit im Voraus zu buchen.

Tipps und Erfahrungsaustausch rund ums Buchen findet man im deutschsprachigen Forum von Forumosa.com. In diesem Thread geht es um Flüge Deutschland-Taiwan und zurück, in diesem hier um Buchungen in umgekehrter Richtung.

Meine Erfahrung

Ich bin in den vergangenen Jahren stets die Strecke Taipeh-Hamburg-Taipeh geflogen und war daher auf andere Verbindungen angewiesen. Zum Beispiel:

  • Taipei-Bangkok-Amsterdam-Hamburg mit KLM
  • Taipei-Hongkong-Frankfurt-Hamburg mit Cathay Pacific/Lufthansa
  • Taipei-Hongkong-Zürich-Hamburg mit EVA Air und Swiss
  • Taipei-Shanghai-Frankfurt-Hamburg mit China Eastern (die Maschine fliegt an einigen Tagen der Woche von Frankfurt direkt weiter nach Hamburg)

Für diese Strecken (hin und zurück) habe ich zwischen 650 und 900 EUR gezahlt.

Im Großen und Ganzen lässt sich wohl sagen: Wer für weniger als 700 Euro von Deutschland nach Taiwan und zurück fliegt (oder umgekehrt), macht ein Schnäppchen. Wer mehr als 900 Euro zahlt, sollte sich noch mal nach Alternativen umsehen.

Liebe Leser, was sind Eure Erfahrungen? Welche Geheimtipps könnt Ihr noch teilen?

Ein Beitrag von Klaus Bardenhagen


Ein Spielcasino auf Matsu?

Gerade mache ich mir Gedanken, auf welche der Inseln, die zu Taiwan gehören ich als nächstes fahren sollte. Matsu, Kinmen, Xiaoliuqiu und Lüdao (Green Island) habe ich gesehen. Penghu und Lanyu (Orchid Island) stehen noch aus.

Eigentlich wäre Penghu an der Reihe. Aber ich glaube, ich werde noch einmal nach Matsu zurückkehren, wo ich letzten November ein paar Tage auf Nangan und Beigan verbracht habe. Denn (wie hier schon mal berichtet) Matsus Ruhe und Schönheit könnten bald Vergangenheit sein: Im Juli haben die Einwohner der Inselgruppe sich mehrheitlich dafür entschieden, dass Investoren ihnen ein riesiges Spielkasino in die unverbaute Natur k(l)otzen. Mit Hotels, Straßen, einem neuen Flughafen und allem, was sich aus Beton so machen lässt.

Sollte das Projekt nun tatsächlich realisiert werden, wären die Folgen verheerend.

There are few buildings on the island now. But its green hills could be dotted with high-rise hotels soon. Weidner expects 4.5m Chinese tourist-gamblers a year. Many could easily take the half-hour ferry ride over. An influx of Chinese gamblers could dramatically change Matsu’s calm atmosphere. But promises of convenience and prosperity have won over the local residents.

(Quelle: BBC)

Gemäß Taiwans Innenminister Lee Hung-yuan müssen vor dem Bau eines Casinos mehrere Probleme gelöst werden. Derzeit fehle es zum Beispiel an genügend Wasser; die momentane Wasserversorgung reiche für die derzeitige Bevölkerung und sei nicht für ein Casino-Resort konzipiert, so die China Times. Außerdem hätten weder die betroffene Lokalregierung, die Polizeibehörden noch sein Ministerium Erfahrungen mit Casinos.

(Quelle: Asienspiegel)

Aus dem Album Matsu: Abandoned military installations and bunkers

Dann ist da noch die nicht ganz unberechtigte Furcht vor Kriminalität. In Spieler-Hochburgen wie Macau weiß man Bescheid:

„Wo Casinos sind, da ist immer auch Kriminalität“, erklärte ein Sprecher der Behörden der Agentur Bloomberg in einem Telefoninterview. (…) Den Festgenommenen wird u. A. Geldwäsche, Betrieb illegaler Etablissements, Mord, Mordversuch und weitere Verbrechen vorgeworfen, die häufig von den Triaden begangen werden.

Aus dem Album Weird and interesting places on Matsu

Vielleicht bleibt Matsu aber auch verschont. Das wäre aber nicht unbedingt ein Grund zum Feiern, denn das würde wahrscheinlich bedeuten: Einwohner anderer Inselgruppen, wo sich leichter Geld verdienen lässt, haben sich auch blenden lassen. Dann ziehen die Geier einfach weiter.

Other casino giants hope the Matsu initiative increases pro-gambling sentiment in the Taiwan Strait archipelago of Penghu or in Kinmen, a group of Taiwan-controlled islands just off the swanky mainland city of Xiamen. Kinmen and Penghu have better infrastructure than Matsu, including bigger airports, meaning less investment and easier returns for any casino operators. Penghu voters turned down a casino initiative in 2009, due to fears that criminals would be drawn to the new resorts. The archipelago’s voters can try for a new referendum as early as September this year. (…) One of the first to strike in Taiwan may be the lesser known British firm Claremont Partners. The firm was formed via a management buyout of AMZ Holdings, which had initially bought land in Penghu ahead of the failed 2009 referendum. The company’s management „remains optimistic“ that the next Penghu referendum will pass as it prepares for an IPO in August, a Taipei-based shareholder in the firm said.

(Quelle: Knowledge Wharton)

Vielleicht sollte ich also doch lieber mal schnell nach Penghu fahren? Oder die Hoffnung darauf, dass der gesunde Menschenverstand sich am Ende gegen die Gier durchsetzt, doch nicht aufgeben? Keine leichte Entscheidung.

Ergänzung: Etwa so soll die Anlage aussehen