Taipeh Flüge jetzt buchen EVA AIR

 

Entries tagged with “Taiwan im deutschen TV”.


Bootcamp für Fünfjährige? Taiwans Erziehung Thema im ARD-Weltspiegel

Das renommierteste Auslandsmagazin im deutschen Fernsehen, der Weltspiegel, berichtete über einen sehr ungewöhnlichen Kindergarten in Taiwan. Worum ging es?

Taiwan Kindergarten Uniform

Ein strenges Regiment herrscht in diesem Kindergarten. Wenn die Kleinen morgens um 8 ankommen, (mehr …)


Intimate TV report about a single woman in Taipei

More and more Taiwanese are marrying late, or not at all. Well-educated singles in their 30s are quite common. Some have even given up on looking for their significant other. A declining birthrate is one result of this trend.

Der Tempel des "Alten Mannes unter dem Mond" in Taipeh

A place of hope for many singles: The shrine of the matchmaker god in Taipei

Why is that so? Most media reports focus on Taiwanese women. These are some of the reasons usually cited: (mehr …)


Feldforschung in Taipeh fürs deutsche Fernsehen

Anfang 30, klug, hübsch, Single. Jemand wie Lydia ist in Taiwan keine Ausnahme. Die Leute heiraten immer später oder auch gar nicht. Vor allem gut ausgebildete Frauen finden oft keinen passenden Partner. Oder liegt es daran, dass sie wie Lydia noch bei den Eltern leben?

Diese Frage versucht die Deutsche Welle demnächst zu beantworten. In den letzten Tagen habe ich ein Fernsehteam (mehr …)


Auf die einen wartet der Friseur, auf die anderen die Todesspritze

Nicht etwa Lebensmittelskandale sind es, mit denen Taiwan seinen guten Ruf riskiert. Wenn die Behörden sich wirklich ums Image ihres Landes sorgen, sollten sie auch beim Tierschutz mehr tun. Ein neuer ARD-Bericht darüber, wie Hunde in Taiwan oft behandelt werden, zeigt jedenfalls einige unangenehme Wahrheiten. (mit Video)

ARD Weltspiegel Schoßhunde in Taiwan

Gepanschtes Speiseöl ist derzeit das größte Thema in Taiwans Medien. Einer der Gründe: Wenn skrupellose Geschäftsleute die Sicherheit von Taiwans Lebensmitteln in Frage stellen, schädigten sie damit den Ruf des ganzen Landes, heißt es. Gesichtsverlust im Ausland will Taiwan aber unbedingt vermeiden.

Eigentlich interessiert sich in Deutschland aber kaum jemand für Taiwans Lebensmittelskandale. Es sind andere Themen, mit denen Taiwan riskiert, in ein negatives Licht gestellt zu werden: Tier- und Umweltschutz zum Beispiel.

In den vergangenen Monaten habe ich der ARD geholfen, mehrere Beiträge in Taiwan zu drehen, die im Weltspiegel gelaufen sind – dem renommiertesten Auslandsmagazin im deutschen Fernsehen. Einmal ging es um Haifischflossen. Und nun um Hunde. (mehr …)


Haifischflossensuppe bringt Taiwan ins deutsche Fernsehen

Es waren ernüchternde Bilder aus Taiwan, die am Sonntag im Weltspiegel, dem renommiertesten Auslandsmagazin im deutschen Fernsehen, zu sehen waren. Taiwans Fangflotten fischen die Meere leer und töten dabei unzählige Haifische. Aber es gibt auch ermutigende Ansätze. (mit Video)

ARD Weltspiegel Haie Taiwan

Stellen Sie sich mal vor, wir würden Rinder schlachten, ihnen die Zunge abschneiden und den Rest wegwerfen. Klingt pervers, aber viel schlimmeres passiert täglich zigtausendfach: Haifische werden gefangen, nur um ihnen die Flossen abzuschneiden. Für Suppe. (mehr …)


Der Mann, der Taiwan in die Tagesschau bringen kann

Ich bin nicht der einzige deutsche Auslandsreporter, der gerade aus Asien zum Heimaturlaub zurückgekehrt ist. Kollege Philipp Abresch, Leiter des ARD-Ostasien-Studios in Tokio, hat heute im NDR auch ein bisschen über seine Taiwan-Erfahrungen geplaudert.

ARD Weltreisen Team

Im NDR-Vorabendmagazin DAS! saß Abresch (Foto oben: in der Mitte) als Studiogast auf dem Roten Sofa und berichtete über sein Leben und Arbeiten in Asien. Das ist für mich natürlich ein interessantes Gesprächsthema!

Wiederholung am Dienstag (2.9.) um 5:05 Uhr früh!

Als Leiter des ARD-Studios Tokio ist Abresch nicht nur Japan zuständig, sondern auch für Südkorea, die Philippinen und – Taiwan! Das bedeutet, falls in Taiwan etwas aus deutscher Sicht wirklich wichtiges passiert, wäre es es, der anreisen und berichten würde, zur Not auch live in der 20-Uhr-Tagesschau.

Bei DAS! erwähnte Abresch nebenbei schon mal, dass Taiwan ein demokratisches, entwickeltes und aufstrebendes Land ist. Gut so! Er erinnerte sich auch an Besuche in der Taroko-Schlucht. Vor allem ging es im Gespräch aber natürlich um Japan, Fukushima etc.

Ich kenne Philipp Abresch noch aus gemeinsamen Zeiten beim NDR in Hamburg-Lokstedt. Seit zwei Jahren arbeiten wir nun auch in Sachen Taiwan immer wieder mal zusammen.

Für das ARD-Studio stehe ich als Ansprechpartner vor Ort bereit, schlage Themen vor, organisiere Drehreisen und bin auch beim Dreh dabei. „Producer“ nennt sich diese Tätigkeit. So sind wir gemeinsam schon an einige tolle Orte gelangt.

Wandertour 046

Über die ARD-Berichte, bei denen ich die Finger im Spiel hatte, habe ich hier auch gebloggt:

Es können gerne noch mehr werden!