Hier sind Deutsche in Taiwan in der Statistik erfasst

Eine der beliebtesten Fragen für deutschsprachige Ausländer in Taiwan ist auch hier im Blog ein Dauerbrenner: Wie viele Deutsche, Österreicher oder Schweizer leben denn nun in Taiwan? Ich habe wieder einmal die aktuellsten Zahlen herausgesucht.

Finden sich alle in dieser Übersicht wieder?

Wie immer stütze ich mich auf die Statistik der Einwanderungsbehörde. Dort werden „Residents“ erfasst, also Personen mit ARC (Alien Residence Certificate, Aufenthaltsgenehmigung), und wohl auch andere längerfristige Aufenthalte (z.B. Studenten mit Studentenvisum, aber ohne ARC).

Nicht jeder taucht in der Statistik auf

Nicht erfasst sind zum Beispiel:

  • Binationale Kinder, die auch Taiwans Staatsangehörigkeit haben (die brauchen ja keine Aufenthaltsgenehmigung).
  • Touristen und andere, die per „visa exempt entry“ bis zu 90 Tage ohne Visum einreisen können. Das betrifft auch einige Sprachschüler und Austauschstudenten, sowie Dauer-Visa-Hopper.

Wie schon in den vergangenen Jahren fällt auf:

  • Aus den drei deutschsprachigen Ländern (wie aus fast allen europäischen Ländern) leben mehr Männer als Frauen in Taiwan.
  • Es leben hier deutlich mehr Menschen aus der Schweiz als aus Österreich. (Was ist los, Österreicher?)

Hohe Zahl, aber kein Rekordwert

Die Zahl der Deutschen liegt mit 941 höher als bei allen meinen vorherigen Auswertungen. Daraus ergibt sich aber kein Trend nach dem Motto „Immer mehr Deutsche zieht es nach Taiwan“Blogger-Kollege Alex hat neulich die kompletten Daten Monat für Monat ausgewertet und grafisch dargestellt: Die Zahlen fluktuieren sehr stark. So lag im November 2014 die Zahl schon einmal bei 978 Deutschen.

Jetzt lesen: Was machen Deutsche in Taiwan eigentlich?

Und es sind immer im Sommer auffallend wenige Deutsche gemeldet, was Alex darauf zurückführt, dass Austauschstudenten dann entweder schon abgereist oder noch nicht angekommen sind. Daher die recht niedrige Zahl bei meiner ersten Stichprobe im Juni 2013.

Metropolen besonders beliebt

Und in welchen Regionen Taiwans leben die meisten Deutschen, Schweizer und Österreicher? Das verrät die Spalte ganz rechts:

  1. Taipei
  2. New Taipei
  3. Taichung
  4. Kaohsiung
  5. Taoyuan
  6. Hsinchu City
  7. Tainan

Hier überrascht mich, dass Taichung vor Kaohsiung liegt. Als ich nach Taiwan kam, galt Kaohsiung noch als zweitgrößte Stadt Taiwans. Doch das hat sich mit der Eingemeindung der umliegenden Landkreise deutlich geändert. Außerdem gibt es in Taichung m.W. kein deutsches Restaurant (oder etwa doch?), in Kaohsiung dagegen schon.

Auch interessant: Hsinchu City (ohne Hsinchu County) liegt vor Tainan (inklusive dem ehemaligen Tainan County). Dabei hat Tainan mehr als 1,8 Millionen Einwohner, Hsinchu City nicht mal 500.000. Das liegt wohl am Science Park in Hsinchu, also dem Cluster von High-Tech-Unternehmen. Das umliegende Hsinchu County scheint für deutschsprachige Ausländer dagegen kaum attraktiv zu sein.

Was fällt Ihnen sonst noch an der Statistik auf?


3 Kommentare zu “ So viele Deutsche, Österreicher und Schweizer leben in Taiwan (2018) ”

  1. Alex H. sagt:

    Sonst wurde hier über jede tolle Leistung der DPP-Regierung berichtet. Es wäre interessant, mal etwas über die Pensionskürzungen für Militär, Staatsbeamte und Lehrer zu erfahren, die von der DPP in Kraft gesetzt wurden und viele, viele in TW extrem verärgern! Wie ist Ihre Mainung dazu?

    • Hallo Herr H.,
      die Kürzung der Pensionen ist m.E. ein durchaus drastischer Schritt – vor allem, da sie in den Vertrauensschutz eingreift und auch bereits ausgezahlte Pensionen gekürzt werden. Würde eine Regierung das z.B. in Deutschland erwägen, gäbe es auch dort einen Aufschrei. Von daher kann ich nachvollziehen, dass es unter den Betroffenen Empörung gibt.
      Andererseits wurden Pensionen in Taiwan sehr lange sehr großzügig ausgezahlt, gerade verglichen mit Renten im Privatsektor. In wieweit die Reformen nötig sind, um die Staatsfinanzen zu stabilisieren, oder ob es doch eher eine politische Racheaktion gegen Unterstützer des anderen Lagers ist, das ist sicher eine wichtige Frage, die abschließend zu beantworten ich mir derzeit nicht zutraue.
      Frohes Fest und Grüße nach Frankfurt.

  2. Finde es interessant, dass bei Penghu die Null steht. Sind doch eigentlich ganz interessante und auf den ersten Blick lebenswerte Eilande.

Trackbacks & Pingbacks:

Kommentar abgeben